Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1981 - 

Athana, Inmac, Dennison Kybe, Maxell:

Neues vom Floppy-Markt

MÜNCHEN (CW) - Höhere Datendichte, verbesserte Aufzeichnungsqualität und verschärfte Qualitätsprüfungen kennzeichnen die neu auf dem Markt angebotenen 51/4- und 8-Zoll-Mini-Floppies. Das Vertrauen in die eigenen Produkte ist so groß, daß ein Hersteller einen Zwei-zu-eins-Umtausch für jede fehlerhafte Diskette in einem Zehnerkarton garantiert.

Für die IBM-Systeme /34 und /38 liefert die Athana Inc., Torrance/Kalifornien, Disketten-Pakete, die zehn doppelseitig verwendbare 8-Zoll-Disks enthalten. Die Floppies mit doppelter Aufzeichnungsdichte haben eine Kapazität von 10 MB. Nach Angaben des Herstellers werden diese Produkte einer verbesserten End-Kontrolle unterzogen.

Verschärfte Prüfungsbedingungen haben die Inmac, Cheshire, dazu veranlaßt, ihre Garantie für bestimmte Produkte auf zwölf Monate auszudehnen und jede beschädigte Floppy mit zwei neuen zu vergüten. Inmac hat die "Ultimatum" mit einem "Mylar-Ring" zur Verstärkung der Nabe ausgestattet und prüft die magnetische Oberfläche mit einer l/4-Spur-Überlappung, was nach Ansicht des Unternehmens einer viermaligen hundertprozentigen Prüfung der gesamten Oberfläche entspricht. Inmacs Standard-Disketten, die mit 12,50 Mark etwas weniger als die Hälfte der ,Ultimatum" kosten, werden mit vollständiger Oberflächenprüfung und sechsmonatiger Garantie ausgeliefert.

Ebenfalls für die IBM-Systeme /34 und /38 bietet die Dennison Kybe Corp., Waltham/Mass., ein Disketten-Magazin mit zehn 8-Zoll-Platten an. Unformatiert hat das Magazin eine Speicherkapazität von 16 MB, formatiert von zehn MB.

Für die neuen 96-tpi-Laufwerke, genannt "Quad-density" (vierfache Dichte), entwickelte das Unternehmen 51/4 -Zoll-Mini-Disks die auch verwendbar auf herkömmlichen Laufwerken seien.

Die Maxell Europe GmbH Deutschland, hat für die Postleitzahlenbereiche sieben und acht den Vertrieb der Floppies, Mini-Floppies und Datenkassetten der N+S Dialog-Software-Beratungs GmbH, Tübingen übertragen. Die Distributoren der Maxell beliefern schwerpunktmäßig den Facheinzelhandel ihrer Regionen.