Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Samsung SSD

Setzen Sie auf starke Performance, Energieeffizienz und Zuverlässigkeit - mit der Samsung V-NAND-Speichertechnologie.
15.02.2016 - 

Samsung SSD 950 PRO mit NVMe-Protokoll

Neues Zeitalter der Performance

Oliver Häußler arbeitet als freier Journalist und Moderator in der IT- und Telekommunikationsbranche. Seine journalistischen, wirtschaftlichen und technischen Erfahrungen sammelte der Kommunikationswissenschaftler während seiner über 20 Jahre langen Tätigkeit als Chefredakteur von renommierten Fachzeitschriften wie der Funkschau, FunkschauHandel, NetworkWorld und als Moderator von Kongressen, Webcasts und zahlreichen Podiumsdiskussionen.
NVMe ist der neue Turbo für die SSD. Samsung hat als erster Hersteller weltweit SSDs mit integrierter NVMe-Schnittstelle in Serie produziert und sein neuestes Produkt, die SSD 950 PRO, mit NVMe und V-NAND-Technologie ausgestattet.

Die Abkürzung NVM steht für Non-Volatile Memory, was nichtflüchtiger Massenspeicher bedeutet. Der Ausdruck Express wurde hinzugefügt, weil SSDs, die dieses Protokoll unterstützen, über den PCI-Express-Standard miteinander verbunden werden. Samsung ist mit Intel und rund 80 namhaften Herstellern an der Entwicklung des NVMe-Standards beteiligt.

NVMe bietet einen entscheidenden Vorteil gegenüber SATA: Dank dieses Protokolls sind SSD-Peripheriegeräte erheblich schneller als andere Laufwerke, die über die SATA-Schnittstelle verbunden werden, und können ohne herstellerspezifische Treiber miteinander kommunizieren. NVMe überwindet somit die physikalische Geschwindigkeitsgrenze der SATA-Schnittstelle, an welche die Entwickler bislang gestoßen sind. SATA hat den Nachteil, dass die Kommunikation auf einen Kanal beschränkt ist, während das von NVMe verwendete PCI-Express-Protokoll mehrere parallele Datenbahnen nutzen kann.

SSD 950 PRO: Hohe Bandbreite bei reduzierter Latenzzeit

Die neueste SSD von Samsung mit NVMe und dem zukunftsweisenden M.2-Formfaktor (vormals Next Generation Form Factor, NGFF) heißt "SSD 950 PRO". Sie zählt zu den ersten per PCI Express 3.0 mit 4 Lanes angebunden SSDs, die das NVMe-Protokoll wie auch die V-NAND-Technologie unterstützen. Die Kombination aus NVMe und V-NAND ermöglicht einerseits eine sehr hohe Bandbreite bei reduzierter Latenzzeit, andererseits eine gute Performance bei langer Lebensdauer. Die V-NAND-Technologie der SSD 950 PRO macht die SSD besonders zuverlässig. Bei der Produktion des Flashspeichers kommen neue Materialien zum Einsatz, die Ladungen von Isolatoren halten. Selbst unter hoher Last führt das zu einer längeren Laufzeit und Zuverlässigkeit über die vorgesehene Einsatzdauer. Samsung gewährt fünf Jahre Garantie bzw. Garantie bis zum Erreichen TBW-Wertes - TBW steht für Total Bytes Written und beziffert die errechenbare Lebensdauer. Die SSD 950 PRO bietet 512 GB Speicherkapazität und lässt sich in PCs, Workstations und Ultrabooks einsetzen. Da sie weitaus weniger Strom verbraucht als vergleichbare SSDs, verlängert sich im Notebook-Einsatz die Akkulaufzeit.

Samsung SSD 950 PRO
Samsung SSD 950 PRO
Foto: Samsung

Schutz vor Überhitzung

Die SSD 950 PRO verfügt außerdem über die Funktion Dynamic Thermal Throttling, die in Echtzeit die Temperatur der SSD überwacht und durch minimale Eingriffe eine mögliche Überhitzung schon im Vorfeld unterbindet, ohne merkliche Einflüsse auf die Performance zu nehmen.