Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.05.1993 - 

Management Report/Portierungskonzepte

Neugruendung im Apathieloch?

Die Abloesung herkoemmlicher hierarchischer Organisationsformen ist in vollem Gange. Damit einher geht, dass die zentrale Steuerungsaufgabe des Mainframes obsolet wird. In vielen Faellen indes raeumen Server-Funktionen den alten Giganten noch eine Galgenfrist ein. Ueber Jahre hin entwickelte und gepflegte Applikationen, das Gelbe vom Ei des unternehmensweiten Informations-Managements, stehen zur Disposition beziehungsweise vor der Portierung. Und damit stellt sich eine Reihe von Fragen, deren richtige Beantwortung ueber die langfristige Wettbewerbsfaehigkeit des Unternehmens entscheiden kann.

Wie dieser Management Report zeigt, stehen die Themen Portierung, Downsizing und Unix in engstem Zusammenhang. Eines wird klar: Portiert wird in Richtung Offenheit, das heisst heute auf Unix- Plattformen, und dafuer stehen Tools zur Verfuegung. Weniger klar ist im Einzelfall, welche Applikationen es sich lohnt zu portieren, welche unverzichtbar sind und welche moeglicherweise gaenzlich ersetzt werden sollten durch Standardsoftware. Sie unterstuetzt zum Beispiel Workgroup-Computing und damit gleichzeitig Organisationsformen, die analog zu den nicht mehr proprietaeren Hard- und Softwaresystemen Offenheit bei hoher Performance, verbunden mit universaler Kommunikationsfaehigkeit, zum Arbeitsprinzip erhoben haben.

Groessere Portierungsvorhaben stellen deshalb zur Zeit von der Qualifikation der DV-Mitarbeiter ueber die der User bis zum Organigramm und zur Unternehmensform - Stichwort Profit-Center - alles in Frage, was moeglicherweise zuviel Geld und Zeit kostet. "Portierung pur - nein danke!" ueberschreibt Heinz Mistelbauer seinen Gastkommentar auf Seite .. Der Chairman der Guide-IBM- Benutzergruppe (Application Development) weiss, wovon er spricht: "Natuerlich gibt es auch Situationen, wo ... (der Weg eines Integrationsmodells) ... nicht mehr empfehlenswert ist. Wenn naemlich die Anwendungssysteme so chaotisch geworden sind, dass auch Integrationsmodelle sie nicht mehr beschreiben koennen, dann sollte man unbesehen und schnellstens portieren, dem Fachbereich die Verantwortung uebertragen - und ein neues Unternehmen gruenden." bi