Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

HP Global Partner Conference

Neuigkeiten von HP

Themen

- Mobile Computing

- Telekommunikation

- Netzwerke

- Produkttests Smartphones, Tablets und Notebooks
Auf der HP Global Partner Conference, die aktuell in Las Vegas stattfindet, zeigt der Hersteller die Wege auf, auf denen er mit den Channel-Partnern in die Zukunft gehen will. Vor allem will der Hersteller die Zusammenarbeit mit dem Handel einfacher gestalten.

Unter dem Motto "New Style of IT" hat Hewlett-Packard seine weltweiten Partner vom 24. bis 26. März nach Las Vegas eingeladen. "Der New Style of IT verlangt nach einer neuen Art der Zusammenarbeit mit unseren Partnern. Gemeinsam sind wir die gefragtesten Anbieter von Technologien für den New Style of IT geworden. Unsere branchenweit führenden Lösungen, Programme und Boni unterstützen unsere Partner dabei, ihr Wachstum zu steigern", sagte Meg Whitman, President und Chief Executive Officer bei HP in ihre Ansprache an die Partner.

HP Partner Conference 2014
HP Partner Conference 2014
Foto: Hewlett-Packard

Dass sich bei Unternehmen wie Hewlett-Packard im Laufe der Jahre Unmengen an Softwaretools ansammeln, die es gerade für außenstehende Unternehmen nicht eben einfacher machen, mit dem Hersteller zusammenzuarbeiten ist verständlich. Nach und nach baut der Hersteller diese Altlasten ab und stellt den Partnern neue Angebote vor. Bei den Neuerungen, die im Laufe dieses Jahres umgesetzt werden sollen, handelt es sich um:

- die Öffnung des Programms für Service-Provider, Systemintegratoren und OEM-Integratoren (OEM: Original Equipment Manufacturer), Softwarehäuser und Distributoren.

- die Einführung der Partnerkategorie HP PartnerOne for Cloud. Damit können Partner Hybrid-Cloud-Lösungen aus Private, Public und Managed Clouds für ihre Kunden umsetzen.

- eine PartnerOne Cloud Reseller Specialization für Partner, die HP Public Cloud in den USA verkaufen, von HP betriebene CloudSystem Matrix vertreiben oder Cloud-Services von PartnerOne-Service-Providern (früher CloudAgile) anbieten.

- verbesserten Support für internationale Geschäfte. Anfragen für Sonderpreise werden zentral abgewickelt und bestimmte, bereits bestehende PartnerOne-Vergünstigungen auf weitere Länder ausgedehnt.

- die Öffnung von HPs komplettem Portfolio an Support-Diensten für den indirekten Vertrieb. Partner können künftig HP Datacenter Services, HP Flexible Capacity Services und HP Proactive Care Services verkaufen. Mit der verbesserten Anwendung Services360 Pro verlängern sie Serviceverträge und generieren neue Geschäfte mit Bestandskunden.

Neue Fortbildungstools

Um den Partnern einen besseren Überblick bezüglich der vom Hersteller geforderten und im eigenen Unternehmen bereits umgesetzten Zertifizierungen zu liefern, stellt HP ein neues Tool für die Planung von Fortbildungen zur Verfügung. Diese Software richtet sich vor allem an die Fortbildungsspezialisten in den Partner-Unternehmen.

Für alle Spezialisten mit einer Master-Zertifizierung im ExpertOne-Programm will HP zusätzlich einen direkten VIP-Zugang zu erfahrenen HP-Ingenieuren einrichten. Berechtigte Spezialisten sollen diesen neuen Telefonservice beliebig oft nutzen können und er soll rund um die Uhr verfügbar sein. Dadurch soll eine schnelle Unterstützung bei der Fehlerbehebung gewährleistet werden.

Neue Vertriebstrainings

Nach dem Motto: spielend lernen, bietet HP den Channel-Partnern so genannte HP Sales Plays zur Unterstützung der Vertriebsmitarbeiter an. Partner der Stufen Platin, Gold und Silber erhalten dieselben Trainings wie das eigene HP-Vertriebspersonal. Dazu gehören Werkzeuge wie Spielkarten-Sets, Whiteboard-Übungen, Videos- und Rollenspiel-Gespräche zu den Themen Hybrid Cloud, IT-Modernisierung und Arbeitsproduktivität.

Auch die Zusammenarbeit mit Softwarehäusern will der Hersteller ausbauen. So soll zum Beispiel der "HP Enterprise Cloud Services SaaS Accelerator" den ISVs den Umstieg auf ein SaaS-Modell in der HP Managed Cloud vereinfachen. Das Tool beruht auf HPs Enterprise Cloud Services Virtual Private Cloud und soll den Entwicklern dabei helfen, ihre Lösungen schneller auf den Markt zu bringen.

Neues Partnerportal

Auf dem neuen Partnerportal Unison sollen alle PartnerOne zertifizierten Händler alle für eine einfache Zusammenarbeit nötigen Informationen und Tools finden. HP spricht hierbei von: der gemeinsamen Geschäftsplanung, einer vereinfachten Registrierung von Vertragsabschlüssen und Preisabfragen, Werbekostenzuschüssen sowie der Verwaltung von Leads. Außerdem soll Unison einen verbesserten Überblick über die Partnervergütung bieten.

Zu den neu angekündigten Produkten auf der HP Global Partner Conference gehören neue Storage- Systeme und Tintenstrahldrucker für Unternehmen. Außerdem hat der Hersteller ein um Microsoft-Lösungen erweitertes Portfolio an Flex-Bundles für den Mittelstand vorgestellt. Diese umfassen Server, Storage und Netzwerkkomponenten sowie Microsoft-Software, die kleine und mittlere Unternehmen für Projekte wie Virtualisierung, Kommunikation und Datenverwaltung benötigen.