Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.2009

Neulich bei ... einem Management-Essen

Ulrich Kistner

Im Unternehmen wird beschlossen, einen Web-Filter zum Blocken von unseriösen Web-Seiten zu installieren. Die IT installiert, die Personalabteilung macht Aushänge am schwarzen Brett zur nur geschäftlich zugelassenen Web-Nutzung und lässt die Mitarbeiter entsprechende Erklärungen (Androhung von Kündigung bei Verstoß etc.) für die Personalakten unterschreiben. Verschiedene Seitenkategorien werden nun automatisch geblockt. Eines Tages beschwert sich ein Geschäftsführer (privat Jäger) bei einem gemeinsamen Mittagessen in größerer Runde, dass er sich darüber wundere, dass er seit einiger Zeit nicht mehr auf die Seiten "Jagd und Hund" zugreifen könne. Es erscheine immer eine Seite mit einem "Geblockt"-Hinweis (geblockt wurden natürlich auch alle Seiten mit Hinweisen zu Waffen etc.). Erstaunte Gesichter in der Runde, welches private Surfen einem Geschäftsführer am Arbeitsplatz doch wichtig erscheint.

Ulrich Kistner, Interim-Manager