Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2014 - 

Vom Systemhaus für Systemhäuser

Neumeier AG bringt ERP auf SAP-Basis heraus

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Mit Systemhaus.One gibt es eine neue ERP- und CRM-Lösung für kleine und mittlere Systemhäuser. Die auf SAP Business One basierende Lösung ist als lokale oder als Cloud-Edition erhältlich.
Thomas Neumeier, Vorstand der Neumeier AG, und Alexander Cronenberg, Business Development Manager für SAP Business One bei SAP SE in Walldorf, präsentieren das Logo der neuen Software für Systemhäuser.
Thomas Neumeier, Vorstand der Neumeier AG, und Alexander Cronenberg, Business Development Manager für SAP Business One bei SAP SE in Walldorf, präsentieren das Logo der neuen Software für Systemhäuser.
Foto: Neumeier AG

Der SAP Gold Partner Neumeier AG bringt eine ERP-Lösung für IT-Systemhäuser auf den Markt. Hierzu wurde die Mittelstandssoftware SAP Business One speziell auf spezifische Anforderungen und Wünsche des IT-Handels angepasst. Eine entsprechende Vereinbarung für die IT-Branche wurde mit SAP bereits geschlossen.

Die Software aus dem Hause Neumeier soll alle wichtigen Aufgaben des Tagesgeschäftes abbilden können. Neben dem klassischen Handel mit IT-Produkten, werden Dienstleistungen und Wartungsverträge abgedeckt. In der mehrsprachigen Software sind alle typischen ERP- und CRM- Funktionen enthalten, wie Artikelimport, RMA-Abwicklung, Finanzbuchhaltung, Auswertungen und Apps für iOS und Android. Optionale Erweiterungen gibt es für EDI, Projektmanagement und zu mehreren DMS-Anbietern. Zu den Ticketsystemen Autotask, DoIT und Coresuite time gibt es bereits fertige Schnittstellen, zu TANSS und OTRS sollen diese bis Ende des Jahres verfügbar sein.

"Vom Systemhaus für Systemhäuser" lautet das Motto von Thomas Neumeier, dem Vorstand der Neumeier AG, die sich mit 38 Mitarbeitern als typisches Systemhaus der Branche sieht. Wie das Unternehmen weiter mitteilt, wurde besonderer Wert auf die Abbildung von Wartungs- und Cloud-Verträgen sowie Managed Services gelegt, da diese Dienste bei vielen Systemhäusern aktuell gefragt seien.

Die Preise für Systemhaus.One beginnen bei der On-Premise-Edition bei 1.500 Euro pro Benutzer, bei der Cloud-Edition ab 75 Euro monatlich. (rw)

Community erleben - Sie suchen frische Impulse für Ihr Geschäft? Sie wollen sich über die IT-Trends von morgen informieren? Sie wollen mit Kollegen aus der Branche Ihre Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen? Dann sollten Sie sich den 27. und 28. August reservieren für den "Systemhauskongress - Chancen 2015" in Düsseldorf.

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!