Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.09.1989 - 

SRI sieht Simulation spezieller Software als wesentliches Anwendungsgebiet:

Neuronale Netze in zehn Jahren up-to-date

FRANKFURT (pi) - Neuronale Netze werden innerhalb der nächsten acht bis zehn Jahre den wirtschaftlichen Durchbruch erringen, sagt die Forschungs- und Beratungsorganisation SRI International voraus.

Den Weltmarktumsatz für diese Computertechnologie schätzt SRI International für das laufende Jahr auf 20 Millionen Dollar. Die für 1989 prognostizierten Margen werden zunächst noch überwiegend von Hardware-Prototypen mit zirka 40 Prozent, Software mit 20 Prozent sowie Beratung und Service mit 40 Prozent bestritten. Bei einer jährlichen Steigerungsrate von über 40 Prozent würden 1995 rund 200 Millionen Umsatz und im Jahr 2000 über eine Milliarde Dollar Umsatz erreicht.

Anwendungsgebiete, die bis zur Praxisreife geführt oder noch in der Testphase befindlich sind, sieht die Organisation unter anderem in folgenden Bereichen:

- Überwachung der Fließbänder in voll ausgeleuchteten Fertigungshallen,

- Optimierung des Sitzladefaktors bei Fluglinien,

- Verbesserung der Übertragungsqualität beim Telefon durch die Unterdrückung von Nebengeräuschen.

Eine wirtschaftliche Arbeitsweise der Neuronalen Netze zeichnet sich den Prognosen zufolge in Bereichen ab, in denen auch Künstliche Intelligenz bisher zu keiner befriedigenden Lösung führte: bei komplexen Problemen, die nur durch die Eingabe einer immensen Zahl von Daten immer genauer und vollständiger gelöst werden können. Maschinenfehler und fehlerhafte Eingaben korrigieren sich dabei selbst.

Die SRI-Forscher gehen davon aus, daß sich für neuronal strukturierte Computernetze mit Haupt- und Nebenrechnern effektive mathematische Modelle entwerfen lassen, auf deren Basis die künftige Gerätetechnik entwickelt wird. Zu den möglichen Anwendungsgebieten gehören grob umrissen: Luftfahrtindustrie, Verteidigung, Elektronik, Finanz- und Bankwesen, Versicherungen, Herstellung, Robotwissenschaften, Effekten, Telekommunikation und

Transport.

Der erwähnte Durchbruch Neuronaler Netze innerhalb der nächsten acht bis zehn Jahre wird sich nach Ansicht von SRI insbesondere auf den Gebieten Software-Simulation, digitale Akzeleratoren für Arbeitsspeicher und analog-digitale Hybridchips vollziehen. Im Jahre 2000 würden voraussichtlich weitere kommerzielle Anwendungen spruchreif sein. Das vormalige Stanford Research Institute geht außerdem davon aus, daß sogenannte lernfähige Computer mit einem Gedächtnis schon in vier bis sechs Jahren Sprache erkennen können, Roboter in die richtige Kiste greifen lassen und die optische Erkennung bei Maschinensystemen ermöglichen.