Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1989 - 

Nationtrade soll Edifact und ANSI X.12 unterstützen:

Neuseeland kocht eigenes EDI-Süppchen

WELLINGTON (IDG) - Das australische Netzwerk Nationtrade - weltweit als das erste EDI-Projekt gepriesen - wird dieses Jahr grenzüberschreitend mit Neuseeland verbunden.

Den beschlossenen Austausch von Handelsdaten über die Tasmansee hinweg gab David Glavonjict, Direktor von Csironet, bekannt. Csironet ist eine Tochter des australisch/neuseeländischen Unternehmens Paxus. Paxus war federführend an der Ausarbeitung des Projekts beteiligt und wird unter den ersten Unternehmen sein, die Electronic Data Interchange mit Neuseeland betreiben werden.

Das auf Paketvermittlung basierende Netz soll Mitte des Jahres Realität werden und außer engeren wirtschaftlichen Kontakten kommerzielle Impulse zwischen beiden Staaten setzen. Geplant ist die Unterstützung der EDI-Protokolle Edifact, ANSI X. 12 und Cargoimp. Das Netz wollen Flug- und Schiffahrtsgesellschaften, internationale Spediteure, Hafen- und Zollbehörden sowie das australische Handelsministerium nützen. Von neuseeländischer Seite liegt noch keine Bestätigung des Projekts vor. Angeblich soll das Handelsministerium in Wellington eigene EDI-Pläne mit Zollbehörden und Importeuren schmieden.