Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988 - 

Plattenlaufwerk und SLS-Software verwalten 2 GB:

New optische Massenspeicher von DEC

MÜNCHEN (pi) - Zwei neue Produkte für den Markt der Massenspeicher hat DEC, München, mit einem optischen Plattenlaufwerk namens RV20 und mit der Archivierungssoftware SLS auf den Markt gebracht.

Das RV20 basiert dabei auf der Worm-Technologie (Worm = Write once read multiple) und hat eine Speicherkapazität von 2 GB. Beide Entwicklungen sind für den Einsatz auf VAX-Rechnern konzipiert.

Der Benutzer kann über das Plattenlaufwerk direkt auf große Datenmengen zugreifen. Laut Hersteller beträgt die Zugriffszeit dabei zwischen 150 und 250 Millisekunden. Das Gerät arbeitet mit einer 13-Zoll-Cartridge. In dieser befinden sich die Aufzeichnungsschichten des Speichermediums.

Das RV20-Subsystem eignet sich als nicht überschreibbarer Informationsspeicher beispielsweise für die Verwaltung von Daten mit gesetzlicher Aufbewahrungsfrist. Es besteht aus einem Controller, einem Busadapter und einem Laufwerk, in das die Speicherplatte wie eine Schallplatte eingelegt wird. Der Anschluß ist an VAXen mit Vaxbi-Bus, Q-Bus oder Unibus möglich. An jedes System sind drei weitere Laufwerke anschließbar. Zusätzlich läßt sich noch ein RA81- oder RA82-Festplattenlaufwerk integrieren. Das Subsystem kostet 60 000 Mark.

Um eine Datenmenge von bis zu 2 GB benutzen und verwalten zu können, bietet DEC unter der Bezeichnung SLS (Storage Library System) Backup- und Archivierungssoftware an. Das Programm bietet Funktionen wie File- und Media-Katalog-Management, File-Archivierung und Systemmanagement.

SLS kontrolliert alle Backup-Funktionen des Betriebssystems VMS und erleichtert automatische Backups. Das Programm enthält Sicherheitsfunktionen wie beschränkte Zugriffsrechte sowie die spezielle Kennzeichnung und Verifikation von Dateien. SLS wird über Menüs oder die DEC-Kommandosprache bedient. Die Lizenzgebühr für die unlimitierte Nutzung beträgt 7000 Mark.