Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.2000 - 

Telearbeit

News

Electronic Business für den Mittelstand

Viele kleine und mittelständische Unternehmen möchten gern von den Vorteilen des Electronic Business profitieren. TA Telearbeit bietet im Rahmen eines Förderprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen eine ganzheitliche Beratung von der Idee bis zur praktischen Umsetzung an. Unter dem Projektnamen Sedeba werden fünf Unternehmen per Ausschreibung ermittelt, die die Möglichkeiten des elektronischen Geschäftsverkehrs kennenlernen und in der Praxis anwenden möchten. Infos unter ta@ta-telearbeit.de oder 0221/95693-0.

Peppige Internet-Seite der Postgewerkschaft

Die Deutsche Postgewerkschaft hat unter dem Link http://www.forum-arbeit.de/forum/ teleworking/einstieg.html ein Diskussionsforum zur Telearbeit ins Leben gerufen. Stellungnahmen von Prominenten aus Wirtschaft und Politik leiten die Diskussion ein, an der sich jede und jeder Interessierte beteiligen kann.

Telearbeit auf der Expo 2000

Im Rahmen der Expo 2000 veranstaltet die Volkshochschule Marktheidenfeld einen Kurs mit dem Titel "Außenprojekt Teledorf Retzstadt". Theorie und Praxis zur Telearbeit werden im Alten Rathaus in Marktheidenfeld erlernt, zum Seminar gehört auch ein Besuch im Teledorf Retzstadt. Informieren kann man sich per Telefax (09391/81603) oder E-Mail (marktheidenfeld@vhs-bayern.de).

Beruf und Familie verbinden

Das Bundesfamilienministerium hat den Wettbewerb "Der familienfreundliche Betrieb 2000" gestartet. Neben kleinen und mittleren Unternehmen können sich auch öffentliche und gemeinnützige Firmen sowie Freiberufler beteiligen. Unter dem Leitgedanken "Motiviert im Job und Zeit für die Familie" werden Firmen prämiert, die beispielhaft die Vereinbarkeit von Familie und Beruf vorantreiben oder Familienfreundlichkeit mit Hilfe von Telearbeit praktizieren. Näheres unter Klaus Hagemanns Bürgerbüro, Bebelstraße 55a, 67549 Worms, oder per E-Mail direkt beim SPD-Bundestagsabgeordneten klaus. hagemann@mdbat-online.de. Bewerbungsschluss ist der 31. März.

(Zusammengestellt von Bettina Wirth, www.ta-telearbeit.de)