Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


09.05.2007

News-Corp-CEO Murdoch nennt Gebot für Dow Jones "mehr als fair"

Von Peter Loftus

Von Peter Loftus

Dow Jones Newswires

NEW YORK (Dow Jones)--Der CEO der News Corp, Rupert Murdoch, beurteilt das Gebot seines Medienkonzerns für die Dow Jones & Co über 60 USD je Aktie als "vollständig und mehr als fair". Die Offerte im Volumen von rund 5 Mrd USD bedeutet einen hohen Aufschlag auf den Kurs der Dow-Jones-Aktie vor Bekanntwerden des Vorhabens. Am Dienstag schlossen Dow Jones mit 55 USD.

Ungeachtet der Prämie hat die Familie Bancroft, die die Mehrheit der Stimmrechte an Dow Jones hält, eine Übernahme des Betreibers dieser Nachrichtenagentur sowie des Herausgebers unter anderem des "Wall Street Journal" durch News Corp abgelehnt. Der Board von Dow Jones hält sich bisher mit Entscheidungen zurück.

Anlässlich einer Analystenkonferenz nach Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal äußerte Murdoch am Mittwoch die Hoffnung, dass sich die Familie Bancroft seiner Denkweise anschließen werde. Der Widerstand der Familie hatte Spekulationen beflügelt, Murdoch werde seine Offerte verbessern.

Diesen trat Murdoch nun allerdings entgegen. "Wir haben bei der Offerte einen vollen und mehr als fairen Preis genannt, denn wir halten die beiden Unternehmen für perfekt zueinander passend", sagte Murdoch.

Er hätte es vorgezogen, das Vorhaben privat auszuhandeln. Allerdings waren Nachrichten über das offenbar bereits im vergangenen Monat unterbreitete Gebot jüngst öffentlich bekannt geworden. Der Fernsehsender CNBC hatte die Nachricht als erstes Medium verbreitet.

Weitere Einzelheiten zur geplanten Übernahme von Dow Jones wollte Murdoch am Mittwoch nicht nennen. Er respektiere die Privatsphäre der Familie Bancroft, während diese das Gebot prüfe.

Im dritten Quartal hat News Corp ihren Umsatz um 21% auf 7,5 Mrd USD gesteigert, der Nettogewinn nahm um 6% auf 871 Mio USD zu.

Webseiten: http://www.dj.com/

http://www.newscorp.com

-Von Peter Loftus, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 103,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/bam/smh

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.