Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.2007

News Corp erreicht im 4Q mit Gewinnwachstum Analystenprognosen

LOS ANGELES (Dow Jones)--Die News Corp LTD, New York, hat im vierten Quartal Umsatz und Ergebnis gesteigert und damit die Analystenprognosen erreicht. Der Konzern des Medienunternehmers Rupert Murdoch wies am Mittwoch nach US-Börsenschluss für den Zeitraum April bis Juni einen Nettogewinn von 890 (852) Mio USD aus. Je Aktie erreichte der Gewinn - wie von Analysten erwartet - 0,28 (0,27) USD. Der Umsatz lag mit 7,37 (6,78) Mrd USD knapp über den von Analysten geschätzten 7,27 Mrd USD.

LOS ANGELES (Dow Jones)--Die News Corp LTD, New York, hat im vierten Quartal Umsatz und Ergebnis gesteigert und damit die Analystenprognosen erreicht. Der Konzern des Medienunternehmers Rupert Murdoch wies am Mittwoch nach US-Börsenschluss für den Zeitraum April bis Juni einen Nettogewinn von 890 (852) Mio USD aus. Je Aktie erreichte der Gewinn - wie von Analysten erwartet - 0,28 (0,27) USD. Der Umsatz lag mit 7,37 (6,78) Mrd USD knapp über den von Analysten geschätzten 7,27 Mrd USD.

Im Vorjahr hatte das Ergebnis von News Corp noch von einem Sondergewinn profitiert, der mit 134 Mio USD bzw mit 0,04 USD je Aktie beim Verkauf der Sky Radio Limited angefallen war. Im gerade beendeten Quartal profitierte News Corp vor allem vom Kabelgeschäft. Höhere Zahlungen der Kabelnetzbetreiber für die Übertragung des Fernsehsenders Fox News Channel und höhere Werbeumsätze ließen den Umsatz des Geschäftsbereiches auf 1,1 (0,934) Mrd USD anziehen. Operativ verdiente die Sparte 284 (194) Mio USD.

Das Fernsehgeschäft Fox und das Hongkonger Star TV steigerten die Einnahmen auf 1,43 Mrd von 1,34 Mrd USD im Vorjahreszeitraum. In der Film- und Fernsehproduktion verringerten sich die Einnahmen dagegen auf 1,45 (1,79) Mrd USD. Mit Zeitungen setzte News Corp 1,2 (1,06) Mrd USD um und im Buchgeschäft 295 (256) Mio USD.

Für das gerade begonnene Geschäftsjahr kündigte der Konzern an, man wolle den operativen Gewinn im unteren Bereich von 10% bis 19% steigern. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte der Konzern das operative Ergebnis um 10% auf 4,5 Mrd USD erhöht.

News Corp hatte Anfang August die Übernahme der Dow Jones & Co Inc vereinbart, zu der das Wall Street Journal und auch diese Nachrichtenagentur gehört. Auf einer Telefonkonferenz sagte Murdoch, noch sei es zu früh über Details zu sprechen, was der wahrscheinliche neue Besitzer mit Dow Jones im Detail vorhabe. Der Unternehmer sagte jedoch, die Marke "Wall Street Journal" könne noch stärker verwertet werden und in Asien und Europa expandieren.

Außerdem will der Manager die Lokalzeitungen des Konzerns verkaufen. Durch die Übernahme erwartet er zudem Kostensynergien von 50 Mio USD, vor allem durch Wegfall der Aufwendungen bei Dow Jones als börsennotiertes Unternehmen.

Webseite: http://www.newscorp.com

-Von Russ Britt und Shira Ovide, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/jhe/roa

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.