Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.2007

News Corp kommt Übernahme von Dow Jones näher - WSJ

NEW YORK (Dow Jones)--Die Dow Jones & Co Inc und die News Corp stehen einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor einer Vereinbarung über den Schutz der redaktionellen Unabhängigkeit von Dow Jones. Im Falle einer Einigung würde dies den Weg für den Verkauf an das Medienkonglomerat von Rupert Murdoch für etwa 5 Mrd USD ebnen, sagten mit der Sache vertraute Personen dem "Wall Street Journal" (WSJ - Dienstagausgabe).

NEW YORK (Dow Jones)--Die Dow Jones & Co Inc und die News Corp stehen einem Zeitungsbericht zufolge kurz vor einer Vereinbarung über den Schutz der redaktionellen Unabhängigkeit von Dow Jones. Im Falle einer Einigung würde dies den Weg für den Verkauf an das Medienkonglomerat von Rupert Murdoch für etwa 5 Mrd USD ebnen, sagten mit der Sache vertraute Personen dem "Wall Street Journal" (WSJ - Dienstagausgabe).

Eine Ankündigung der Transaktion sei schon am Berichtstag möglich, so die Zeitung, die ebenso wie diese nachrichtenagentur zu Dow Jones gehört. Die wichtigste Frage sei für beide Seiten, ob die Familie Bancroft, die Dow Jones seit Anfang des 20. Jahrhunderts kontrolliert, der Transaktion zustimmen wird. Obwohl die Familie einige ihrer bisherigen Zweifel an einem Verkauf ausgeräumt habe, bleibt die Situation dem Bericht zufolge vage. Einige Familienmitglieder seien weiterhin gegen einen Verkauf.

Dow Jones mit Sitz in New York hatte bereits vergangene Woche angekündigt, dass der Board und nicht mehr die das Unternehmen kontrollierende Familie Bancroft die Gespräche über die redaktionelle Unabhängigkeit der Gesellschaft führen werde. Der Board unterstützt mehrheitlich den Verkauf, doch besitzt die Familie Aktien, die ihr ein Vetorecht garantieren.

Ein strittiger Punkt ist noch die Frage, ob die ebenfalls in New York ansässige News Corp ihr Gebot von 60 USD je Aktie erhöhen wird. Obwohl keine dritte Partei ein Gegengebot für Dow Jones abgegeben hat, hofft der Board laut "WSJ", dass Murdoch seine Offerte nachbessert. So sollen bislang zögernde Familienmitglieder zur Zustimmung für den Verkauf an die News Corp bewegt werden. Jedoch hatten beide Seiten angedeutet, die Preisfrage sei kein bedeutendes Hindernis für einen Abschluss.

Webseiten: http://www.wsj.com

http://www.dowjones.com

DJG/DJN/pia/jhe/smh

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.