Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.2010

News Corp-Manager wird AR-Vorsitzender von Sky Deutschland

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der um Neukunden ringende Bezahlsender Sky Deutschland erhält einen Manager seines Hauptaktionärs News Corp als neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Chase Carey wird als Vorsitzender des Kontrollgremiums auf Markus Tellenbach folgen, der Careys Stellvertreter wird, wie der MDAX-Konzern am Freitag mitteilte. Damit weitet News-Corp-Gründer Rupert Murdoch seinen Einfluss auf den deutschen Bezahlsender Sky Deutschland aus, an dem er gut 45% hält.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Der um Neukunden ringende Bezahlsender Sky Deutschland erhält einen Manager seines Hauptaktionärs News Corp als neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Chase Carey wird als Vorsitzender des Kontrollgremiums auf Markus Tellenbach folgen, der Careys Stellvertreter wird, wie der MDAX-Konzern am Freitag mitteilte. Damit weitet News-Corp-Gründer Rupert Murdoch seinen Einfluss auf den deutschen Bezahlsender Sky Deutschland aus, an dem er gut 45% hält.

Carey ist bei News Corp stellvertretender Vorsitzender, President und Chief Operating Officer und erst Ende April auf der Hauptversammlung von Sky Deutschland in das Kontrollgremium gewählt worden. Bereits damals wurde in den Medien spekuliert, Carey könne bald an die Spitze des Aufsichtsrats rücken.

News Corp hatte den Unterföhringer Bezahlsender im Dezember mit einer Kapitalspritze von 110 Mio EUR unterstützt. Aktionärsvertreter sehen darin die Rettung vor einer drohenden Insolvenz. "Es ist positiv, dass die Gesellschaft überlebt hat aufgrund der Unterstützung des Großaktionärs", hatte Daniel Bauer, Vorstand der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK), auf der Hauptversammlung gesagt.

Carey zeigte sich nach seiner Wahl optimistisch: "Ich bin der festen Überzeugung, dass Pay-TV in Deutschland und Österreich ein enormes Potenzial besitzt, und ich bin vom künftigen Erfolg des Unternehmens überzeugt". Er wolle mitwirken, das Geschäft weiter auszubauen und nachhaltig profitabel zu machen.

Dafür braucht Sky Deutschland vor allem mehr Kunden. Doch in der Neukundenakquise geht es deutlich zäher voran, als die bisherigen Pläne des Managements vorsehen. Gerade einmal 1.000 Kunden hat Sky im Auftaktquartal hinzugewonnen, die Zahlen für das zweite Quartal will das Unternehmen am 13. August präsentieren.

Der Bezahlsender will im Auftaktquartal 2011 rund 2,8 Millionen bis 3,0 Millionen zahlende Kunden haben und damit ein positives EBITDA erreichen. Um in einem Jahr 2,8 Millionen Kunden zu haben, müssten die Unterföhringer in den kommenden vier Quartalen nun jeweils rund 82.000 Nettokunden hinzugewinnen.

News Corp, der auch Dow Jones und damit diese Nachrichtenagentur gehört, hält nach jüngsten Angaben 45,42% an Sky Deutschland.

Webseite: http://info.sky.de -Von Matthias Karpstein, Dow Jones Newswires, +49 89 55214030, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/smh

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.