Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.2010

News Corp will BSkyB für 7,8 Mrd GBP komplett übernehmen

LONDON (Dow Jones)--Der Medienkonzern News Corp will den britischen Bezahlfernsehanbieter British Sky Broadcasting Group (BSkyB) für 7,8 Mrd GBP vollständig übernehmen. Die Gesellschaft des Medienunternehmers Rupert Murdoch bietet nach einer am Dienstag verbreiteten Mitteilung 700 Pence je BSkyB-Aktie.

LONDON (Dow Jones)--Der Medienkonzern News Corp will den britischen Bezahlfernsehanbieter British Sky Broadcasting Group (BSkyB) für 7,8 Mrd GBP vollständig übernehmen. Die Gesellschaft des Medienunternehmers Rupert Murdoch bietet nach einer am Dienstag verbreiteten Mitteilung 700 Pence je BSkyB-Aktie.

Der größte Pay-TV-Anbieter Großbritanniens sieht sich dadurch allerdings erheblich unterbewertet und forderte eine Erhöhung auf mehr als 800 Pence je Anteilsschein. Die Offerte ist bisher nicht formal.

Dennoch haben sich beide Seiten verständigt, in Verhandlungen nach einer Lösung zu suchen. News Corp hält gegenwärtig 39,1% an BSkyB und möchte den Anteil auf mindestens 70% aufstocken. Neben der Preisfindung müssen auch wettbewerbsrechtliche Fragen geklärt werden. Dabei will BSkyB seinen größten Aktionär unterstützen.

Nach Darstellung von News Corp stellt das Angebot einen Aufschlag von 22% auf den Schlusskurs vom Donnerstag vergangener Woche dar. Am Freitag sei News Corp an den Verwaltungsrat von BSkyB herangetreten. Anfänglich lautete die Offerte auf 675 Pence je Aktie in bar.

Finanzieren will News Corp das Angebot zum Teil aus eigenen Mitteln. Der in New York ansässige Konzern ist auch Eigentümer des Wall Street Journal und von Dow Jones Newswires.

Die BSkyB-Aktie, die am Montag zum Kurs von 600,5 Pence aus dem Handel gegangen war, startete am Dienstag in London bei 725 Pence - entsprechend einem Kurssprung von 21%.

Webseiten: www.newscorp.com www.sky.com DJG/rio/roa

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.