Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

News-Telearbeit

12.03.1999

Riesiges Potential an Telearbeitern

Bei der Konferenz "Telearbeit im Mittelstand" in Köln erklärte der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft, Alfred Tacke, daß das Potential an Telearbeitern in Deutschland bei weitem noch nicht erschlossen sei. Bisher gebe es erst rund 800000 Telearbeitsplätze. Dem stehe ein Gesamtpotential von zwei bis vier Millionen möglichen gegenüber.

Pilotprojekt in Kommunen

Das Bundeswirtschaftsministerium hat ein Förderprojekt zur datensicheren Telearbeit in Städten und Gemeinden initiiert. Ziel ist es, Telearbeit in verschiedenen Tätigkeitsbereichen zu erproben, um größere Bürgernähe, ämterübergreifende Problemlösungen und eine effizientere Bearbeitung von Verwaltungsverfahren zu erreichen. Die Unterlagen sind über das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Köln, Telefon 022 03/601-2807 oder Telefax -2073 zu beziehen.

Die "Kleinen" können''s auch

Die Erkenntnis, daß großen Unternehmen durch Telearbeit Vorteile erwachsen, ist nicht mehr neu. IBM kann auf positive Erfahrungen mit rund 4000 Telearbeitern verweisen. Aber auch kleine Firmen nutzen diese neue Arbeitsform mit zunehmendem Erfolg. Michael Timinger, Geschäftsführer einer Augsburger Internet-Agentur mit elf Mitarbeitern, zieht nach der Einführungsphase eine positive Bilanz: "Auf dem hiesigen Arbeitsmarkt sind zur Zeit Programmierer Mangelware. Wir haben über das Internet einen qualifizierten Mitarbeiter aus den neuen Ländern nur deshalb für uns gewonnen, weil wir ihm einen Telearbeitsplatz anbieten konnten."

Internet-Börse für Telearbeit

Eine virtuelle Telejob-Börse soll Arbeitssuchenden die Möglichkeit geben, sich schnell und preiswert über Telearbeitsangebote zu informieren beziehungsweise für sich zu werben. Unternehmen können im gesamten Bundesgebiet freie Arbeitsangebote plazieren. Auf Initiative des DLR wird diese neue Möglichkeit der Arbeitsvermittlung voraussichtlich Anfang April unter der Domain www. telejobservice.de eingerichtet.

(Zusammengestellt von Bettina Schmahl, TA Telearbeit, Geilenkirchen, Homepage: www. ta-telearbeit.de)