Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.2007

Nicht so laut bitte!

Die Computer der Weltraumstation ISS hatten ein Problem. Ein dreifaches sogar. Bei Reparaturarbeiten stürzte nämlich nicht nur ein System ab, sondern gleich alle drei. Zyniker könnten nun sagen: So viel zum Thema Ausfallsicherheit von mehrfach ausgelegten und deshalb vorgeblich fehlertoleranten Rechnern. Wir sind aber keine Bittermäuler. Wir sagen einfach: Shit happens!

Die Computer der Weltraumstation ISS hatten ein Problem. Ein dreifaches sogar. Bei Reparaturarbeiten stürzte nämlich nicht nur ein System ab, sondern gleich alle drei. Zyniker könnten nun sagen: So viel zum Thema Ausfallsicherheit von mehrfach ausgelegten und deshalb vorgeblich fehlertoleranten Rechnern. Wir sind aber keine Bittermäuler. Wir sagen einfach: Shit happens!

Was uns aber wirklich interessiert, ist die Erklärung für den Ausfall. Da hieß es nämlich in den Medien, die Computer hätten den Dienst versagt, weil sie lärmempfindlich seien. Besonders süß war die Überschrift "Geräuschallergie legte Computer lahm". In der Originalmeldung der Nasa war nämlich von dem Problem Noise die Rede gewesen, dass die Probleme verursacht habe.

Die Naturwissenschaftler unter Ihnen wissen natürlich, dass mit Noise in diesem Zusammenhang nicht die dezibelgemäße Emissionsbelastung der Umwelt gemeint ist, sondern ein bei Elektronikteilen immer wieder auftretendes Rauschen oder Hintergrundrauschen, das etwa in der Telekommunikation zu Problemen führen kann.

Ungeachtet solcher Missverständnisse die uns natürlich sofort klar waren - müssen wir zugeben, dass uns die Meldung zunächst elektrisiert hat. Endlich, endlich schien bewiesen: Der Computer ist doch ein Mensch. Was wir ja schon seit langem wissen, ohne dass es uns jemals jemand glaubte, hier wäre der Beweis gewesen. Das hätte auch als Erklärung herhalten können, warum PCs in Raucherzimmern öfter ausfallen. Glauben Sie nicht? Probieren Sie's aus, es stimmt.

So warten wir also noch immer auf den Beweis, dass der Computer ein menschliches Wesen ist. Schauen Sie bei uns vorbei: Irgendwann werden wir als erste den Beleg liefern.