Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.09.1983 - 

Für 7.500- und 7.700-Rechner:

Nichtmenschlicher Siemens-Operator

MÜNCHEN (pi) - Rechner der Siemens-Systeme 7.500 und 7.700 mit dem Betriebssystem BS2000 können laut Anbieter nun auch ohne die entsprechenden Handgriffe einer Bedienungsperson zu beliebigen, programmierbaren Zeitpunkten ein- und ausgeschaltet werden.

Dazu gibt es jetzt den automatischen Operator namens Atop 30269, der selbsttätig den Start-up und Shutdown inklusive des Ein- und Ausschaltens aller Netz- und Hilfsspannungen durchführt. Wird zusätzlich die Ferneinschaltung FES 83800 eingesetzt, kann in einem Netzverbund über die vorhandene Stand- oder Wählverbindung (Datex-L/Datex-P) auch ein anderer Rechner den Atop aktivieren und so ein Ein- oder Ausschalten veranlassen. Atop setzt voraus, daß der jeweilige Rechner für die Siemens-Fernwartung Teleservice ausgerüstet ist.

Der automatische Operator Atop hat eine Mikroprozessorsfeuerung und ist in einem flachen Kunststoff gehäuse von Schreibblockgröße mit großem Tastaturfeld und 32stelliger LCD-Anzeigezeile untergebracht. Er schaltet über seine netzunabhängige Uhr nicht nur alle Gerätespannungen zur vorprogrammierten Zeit ein beziehungsweise aus, sondern macht auch die erforderlichen Eingaben zum Laden des Betriebssystem BS2000. Eine eigene Bedienerführung im Atop unterstützt den Anwender zum Beispiel beim Uhrzeit und Datum setzen oder beim Einspeichern der Parameterdaten oder der Kommandodatei.

Informationen: Siemens AG, Postfach 103, 8000 München 1, Tel.: 089/23 41.