Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.08.1997 - 

Einkaufstour von Exact geht weiter

Niederländer übernehmen Reste der DB-Soft AG

Mit dem Konkursverwalter des Darmstädter Unternehmens habe Exact jetzt die Übernahme vereinbart. Die neue Gesellschaft wird als Neue DB-Soft Software GmbH mit Sitz in Darmstadt firmieren. Exact wird eigenen Angaben zufolge die kaufmännischen PC-Standardprogramme der Darmstädter, die im Geschäftsjahr 1995/96 rund 4,5 Millionen Mark umgesetzt hatten, weiter pflegen und durch neue Produkte ergänzen.

Die von Exact vorgegebenen Ziele werden künftig unter der Leitung von zwei Geschäftsführern verfolgt. Michael Theisen (bisher bei Exact) zeichnet für Vertrieb und Marketing verantwortlich. Die zweite Position ist noch nicht besetzt.

Auf der Aktionärsversammlung Ende Juni hatte die Mehrheit der DB-Soft-Anteilseigner einen Verkauf noch kategorisch abgelehnt, obwohl die Unternehmensleitung im Geschäftsjahr 1996/97 (Ende: 30. Juni) bereits zweimal den Verlust des halben Grundkapitals bekanntgeben mußte. Auch Restrukturierungsmaßnahmen, die Anfang des Jahres angekündigt wurden, brachten keinen Turnaround. Bereits in den ersten vier Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres wies das Unternehmen einen Verlust von rund 700000 Mark aus.

Für Exact ist der Kauf Teil einer langfristigen Strategie, auf dem deutschen Markt zu expandieren. Die Niederländer streben bei betriebswirtschaftlicher PC-Software eine führende Position an. Dazu hat die Holding, die 1996 rund 160 Millionen Mark mit Standardsoftware umsetzte, zum Jahreswechsel 1996/97 bereits die Firmen Szymaniak Software aus Schwanewede bei Bremen sowie Bavaria Soft, Ottobrunn bei München, übernommen.