Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.05.1991

Niedersachsen will Olympia-Werke retten

HANNOVER (vwd) - Auf die Unterstützung des Landes Niedersachsen können eventuell die Mitarbeiter des gefährdeten AEG-Standortes Olympiawerke, womöglich unter Beteiligung des Mehrheitseigners Daimler-Benz in Wilhelmshaven, rechnen: Wie Ministerpräsident Gerhard Schröder der Deutschen Presse-Agentur sagte, sei die Landesregierung auch zu "unorthodoxen" Mitteln bereit, um die derzeit 2700 Arbeitsplätze zu erhalten. Vor einigen Wochen wollte Daimler-Benz eine mögliche Schließung des Büromaschinen-Werkes nicht eindeutig dementieren.

Nach Schröders Worten gibt es im Daimler-Benz-Konzern eine Reihe von Produkten, die in Wilhelmshaven gefertigt werden könnten. Seine Regierung erwäge die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft mit den Stuttgartern, um Alternativen für unrentable Produktionen zu finden.