Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1997 - 

Auflösung auf 480 dpi erweitert

Nipson zeigt Produktreihe für den Massendruck

Die für den Massendruck konzipierten Non-Impact-Systeme aus der Reihe "Nipson 7000" verarbeiten maximal 400 DIN-A4-Seiten pro Minute oder 440 Seiten im Letter-Size-Format. Damit läßt sich laut Hersteller eine monatliche Kapazität von sechs Millionen Seiten bewältigen. Mit einem von Nipson entwickelten Druckverfahren sollen die Geräte mit nur einem Druckwerk auch den Duplexdruck auf Rollen- oder Endlospapier zulassen.

Durch ein Fixierverfahren bei niedriger Temperatur (etwa 50 Grad Celsius) lassen sich den Angaben zufolge auch empfindliche Materialien wie Etiketten, Kunststoff- oder Plastikflächen bedrucken. Der Einsatz von kleineren magnetografischen Schreibköpfen, die auf Siliziumfilmtechnik basieren, ermöglicht jetzt Auflösungen von 480 dpi statt der bisherigen 240 dpi.

Über ein Windows-Terminal können Benutzer mehrere integrierte Schnittstellen ansteuern. Dazu gehören Anschlüsse für den IBM-Kanal, Dataproducts sowie Token-Ring- und Ethernet-Verbindungen. Über Protokollkonvertierer oder den Druck-Server "Omnipage" soll darüber hinaus der Anschluß an nahezu alle gängigen Host-Systeme wie etwa Bull, DEC, HP; NCR, SNI oder Unisys ermöglicht werden.