Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.05.1979

Nixdorf gibt folgende Personalveränderungen bekannt: Die Position des Geschäftsstellenleiters in Dortmund wurde am 1. April 1979 von Peter Hildebrand, bisher Verkaufsleiter im DV-Bereich der Geschäftsstelle Essen, übernommen. Michael Reichert übernimmt z

Nixdorf gibt folgende Personalveränderungen bekannt:

Die Position des Geschäftsstellenleiters in Dortmund wurde am 1. April 1979 von Peter Hildebrand, bisher Verkaufsleiter im DV-Bereich der Geschäftsstelle Essen, übernommen.

Michael Reichert übernimmt zum 1. Juli 1979 die Aufgaben des Verkaufsleiters für den DS-Bereich in der Geschäftsstelle München. Er war dort zuletzt als Vertriebsbeauftragter und Leitender Vertriebsbeauftragter tätig.

Bernd Siebers, seit dem 1. Oktober 1978 Leitender Vertriebsbeauftragter in der Geschäftsstelle Dortmund, wurde ab 1. April 1979 zum Verkaufsleiter in Dortmund ernannt.

Willi Petzold hat zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vertriebsleiter für den Handelssektor die Koordination der Nixdorf-Aktivitäten auf dem Sektor der Konsumelektronik Übernommen. Innerhalb der Arbeitsgruppe, die sich mit diesem Markt beschäftigt, ist Dr. Karl-Heinrich Vöge ab 1. April 1979 als Leiter Systemtechnik tätig. Dr. Vöge war zuvor beim Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik in Berlin als Leiter der Forschungsabteilung "Bild und Ton" beschäftigt; in sein Zuständigkeitsgebiet fiel unter anderem die Leitung des Großprojekts Zwei-Weg-Kabelfernsehen. Mit Sonderaufgaben innerhalb der Gruppe Konsumelektronik ist auch Otto Reimann, bisher Geschäftsstellenleiter Düsseldorf, betraut worden. Sein Nachfolger wird ab 1. Juli 1979 Horst Peschkes, der dem, Unternehmen seit Januar 1979 angehört und der zuletzt Vertriebsleiter Deutschland bei Datasaab war.

Erik Tonnesen, bisher Vertriebsbeauftragter in der Geschäftsstelle München, hat am 1. Januar 1979 die Position eines leitenden Vertriebsberaters im Produktbereich CPS übernommen.

Jürgen Sacher ist seit dem 1. April 1979 Verkaufsleiter Textverarbeitung für die Region Süd (München). Zuletzt war er Vertriebsbeauftragter für Textverarbeitung bei IBM in Bielefeld.

Winfried Volz, Leiter des Aus- und Weiterbildungszentrums in Wiesbaden, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 30. Juni 1979 verlassen. Seine Position übernimmt Klaus Zwaack, bisher Leiter des Technischen Kundendienstes in der Geschäftsstelle Frankfurt.

Jürgen Lehnert, Verkaufsleiter in der Geschäftsstelle Hamburg, wird ab 1. Juli 1979 Leiter der Geschäftsstelle Handel Nord mit Sitz in Hamburg.

Die Position des Leiters Systemberatung/Systemtechnik in der Geschäftsstelle Dortmund übernimmt ab 1. Juli 1979 Dr. Ulrich Günther. Er kommt aus dem Bereich Software-Produktion und durchläuft zur Zeit ein Ausbildungsprogramm.

Hans Heitele, Geschäftsstellenleiter in Essen, hat zusätzlich ab 1. April 1979 in der Paderborner Unternehmenszentrale eine neue Aufgabe übernommen. Ihm wurde die Verantwortung für den weiteren Auf- und Ausbau der Aktivitäten auf dem zukunftsorientierten Markt der Bürokommunikation übertragen. Neben der Unterstützung der Markteinführung der Textverarbeitungssysteme im In- und Ausland wird sich Heitele vor allem mit der Erarbeitung von Marketingkonzeptionen für neue Produkte beschäftigen, mit denen das Unternehmen künftig sein Engagement auf dem Markt der Büroautomation erweitern will. Der neue Bereichsleiter Bürokommunikation berichtet direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Klaus Luft.

Gerhard Moll berichtet als Vertriebsleiter Deutschland für Textverarbeitungssysteme weiterhin an Jürgen Nickel. Auf dem Marketing-Sektor wird er eng mit Hans Heitele zusammenarbeiten.

Ihr 25jähriges Dienstjubiläum begingen die Prokuristen und Mitglieder der Geschäftsleitung der Messe- und Ausstellungs-GmbH, Köln, Architekt Jürgen W. Niepage und Diplomkaufmann Lothar Roggenbuck am 1. April 1979.

Jürgen Niepage trat 1954 als Hausarchitekt in die Messe-

und Ausstellungs-GmbH, Köln, ein und leitete die Abteilung Technik. 1970 übernahm er als Prokurist die Leitung der Hauptabteilung Bau, Organisation und Technik.

Seit 1979 ist Niepage Leiter des Zentralbereichs Technik und Organisation.

Lothar Roggenbuck (56) studierte Volks- und Betriebswirtschaft in Göttingen, Heidelberg und Mannheim.

Danach war Roggenbuck vier Jahre bei der Hannover-Messe als Direktionsassistent und Abteilungsleiter und zwei Jahre im Verband der Deutschen Feinmechanischen und Optischen Industrie tätig.

1954 übernahm er die Leitung der Werbeabteilung, 1968 der Hauptabteilung Werbung und Verkehr.

Seit 1979 ist er für den Informationsbereich I, die allgemeine Unternehmenswerbung, das Verkehrsreferat sowie die

Marktforschung zuständig.

Zeitgleich mit der Hannover-Messe-Präsentation des neuen Systems TA 1520 und der Erweiterung des Systems TA 1540 stellt die Nürnberger Triumph-Adler Vertriebs-GmbH vier erfahrene Gebietsverkaufsleiter für den Vertrieb dieser dialogorientierten Mehrplatz-Systemfamilie vor:

Günter Grundler (43) übernahm den Verkaufsbereich West mit den TAV-Geschäftsstellen Bonn, Köln und Essen. Grundler verfügt über 20jährige EDV-Erfahrung und war unter anderem zehn Jahre Vertriebsleiter bei Philips und CMC.

Karlhans König (40) leitet seit dem 1. April den Verkaufsbereich Süd mit den TAV-Vertriebsstellen in Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart, Konstanz/Freiburg und München. König bringt als ehemaliger Bankfachmann EDV-Erfahrung aus einer 14jährigen Tätigkeit bei Siemens und MDS mit.

Klaus Goerges (38) wurde für den Verkaufsbereich Mitte verpflichtet. Goerges kann auf zehn Jahre Vertriebspraxis -bei ADS und Kienzle in leitender Position zurückblicken.

Günter Horny (42) zeichnet für das Verkaufsgebiet Nord mit den Bereichen Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen verantwortlich. Horny war unter anderem zehn Jahre für die Datenerfassung im Hause Kienzle, als Projektleiter der Deutschen Bankautomation und als Leiter der Produktbetreuung für DE-Systeme tätig.