Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1977

Nixdorf-Hoffnunqen enttäuscht:Amdahl beansprucht 14 Prozent des Weltmarktes

FRANKFURT/MÜNCHEN (ee) - "Erfolgreich plaziert" wurden die 560 000 Amdahl-Aktien, von denen 300 000 aus dem Nixdorf-Portefeuille stammten, berichtet die Amdahl Deutschland GmbH. Nixdorf hat allerdings für seine abgestoßene 5,1 Prozent-Amdahl-Beteiligung mit rund sieben Millionen Dollar nicht einmal die unterste Grenze dessen erlöst, die mit 7,5 Millionen Dollar ursprünglich erhofft worden war.

Offensichtlich hat das "Amdahl-Risiko-Papier" (CW Nr. 22 vom 27. Mai 1977), in dem US-Broker kritisch die Policy des kalifornischen Zwerges analysierten, stark auf den Börsenkurs gedrückt.

Der Newcomer baut indessen mutig für seine europäische Zukunft ein Montagewerk in Dublin. Mittlerweile hat das Unternehmen weltweit 50 Großecomputer-Systeme im Gesamtwert von mehr als 200 Millionen Dollar installiert. Amdahl hat für sich inzwischen einen Weltmarkt-Anteil von knapp 14 Prozent errechnet.