Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1974

Nixdorf-System: 96 K für 4000 Mark

Als Nixdorf 8870 hat die Nixdorf Computer AG ein neues Magnetplattensystem vorgestellt, das die Magnetkonten-Computer ablösen und Computerleistung direkt an den Arbeitsplatz bringen soll. Der monatliche Mietpreis für einen Arbeitsplatz - bestehend aus der Minimal-Konfiguration mit einer Zentraleinheit, zwei Platteneinheiten, einem Nadeldrucker und einem Bildschirm - liegt bei 4000 Mark.

Die 8870 ist Bestandteil der künftigen Nixdorf-Serie "88", die sowohl nach unten wie nach oben durch weitere Systeme ergänzt werden soll. Auf lange Sicht will Nixdorf das neue System in die Gesamtserie 620 integrieren.

Einsatzgebiet der 8870 sind Klein- und Mittelbetriebe sowie Großfirmen, die Computersysteme dezentralisiert in Fachabteilungen einsetzen. Die 8870 erfüllt drei Hauptaufgaben: Datenerfassung, Verarbeitung und Abfrage.

Neben den Hardware-Voraussetzungen bietet Nixdorf drei Standard-System-Programme und zwei anwenderspezifische Pakete an. Durch den Einsatz von Cobol können höhere Programmiersprachen wie bei Großcomputern angewandt werden.

Erste Auslieferungen der 8870 sind im April 1975 geplant - den Gesamtbedarf an Systemen dieser Größenordnung schätzt Heinz Nixdorf für die nächsten vier bis fünf Jahre auf jährlich 2000 Systeme. (Ausführliche Beschreibung auf der Hardware-Seite). hö