Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.1979 - 

Unternehmensziele wurden 1978 in vollem Umfang erreicht:

Nixdorf überschritt die Umsatz-Milliarde

PADERBORN - Die Nixdorf Computer AG, einer der führenden europäischen Computerhersteller, hat im Geschäftsjahr 1978 die angestrebte Umsatzsteigerung auf über eine Milliarde Mark realisiert. Wie das Unternehmen in Berlin mitteilte, erhöhte sich der weltweit erzielte Umsatz von 839 Millionen auf 1,013 Milliarden Mark. Da sich 1978 die Relation der Betriebsaufwendungen zum Umsatz erneut verbesserte, ist nach Angaben von Nixdorf auch ein gegenüber dem Vorjahr höherer Ertrag zu erwarten.

Lebhaft verlief für den Paderborner Computerhersteller der Auftragseingang. Diese im In- und Ausland gleicher, maßen feststellbare Tendenz führte zu einem Auftragsbestand, der zu Jahresbeginn mit 735 Millionen Mark um 16 Prozent über dem des Vorjahres lag. Besonders erfolgreich operierte Nixdorf mit seinen arbeitsplatzorientierten und durch einfache Bedienungsaktionen sehr benutzer-freundlichen Magnetplatten-Systemen 8870, dem Datensammelsystem 620 sowie mit dem Banken-Terminal-System 8864. Mit diesem von Geldinstituten aller Größenordnungen nutzbaren Terminalsystem hat Nixdorf inzwischen eine führende Marktposition errungen, die sich in Deutschland in einem Marktanteil von 21 Prozent ausdrückt. Diese Marktbasis dürfte sich 1979 weiter verbreitern, da in Paderborn Aufträge im Gesamtvolumen von 150 Millionen Mark für Bankenterminalsysteme vorliegen und das rege Marktinteresse anhält. Großaufträge für dieses System wurden auch aus dem Ausland hereingenommen, so zum Beispiel aus Frankreich, der Schweiz, Dänemark, Österreich, Spanien und Griechenland.

Die Zahl der im Jahresdurchschnitt bei Nixdorf beschäftigten Mitarbeiter stieg von 8288 auf 9298 an (+ 12 Prozent). Damit hat das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsjahr mehr als 1000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Hinsichtlich der Produktivität konnte Nixdorf wiederum eine Steigerung des Pro-Kopf-Umsatzes erreichen, nämlich von 101 000 auf 109 000 Mark (+ 8 Prozent).

In das neue Geschäftsjahr ist die Nixdorf Computer AG mit der Zielsetzung gegangen, das kontinuierliche Wachstum fortzusetzen und wiederum einen zweistelligen Umsatzzuwachs zu erzielen.