Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1987

Nixdorf und NCR bei POS-Systemen Konkurrenz zu machen ist das Ziel einer strategischen Zusammenarbeit zwischen Digital Equipment und der zur Toshiba-Gruppe gehörenden Tokyo Electric Co. (TEC). Sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem europäischen

Nixdorf und NCR bei POS-Systemen Konkurrenz zu machen ist das Ziel einer strategischen Zusammenarbeit zwischen Digital Equipment und der zur Toshiba-Gruppe gehörenden Tokyo Electric Co. (TEC). Sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem europäischen Markt sollen Kassensysteme angeboten werden, die aus einer Kombination von TEC-Terminals und kleineren VAX-Modellen bestehen. In Japan hat die TEC, die hierzulande den langjährigen Registrierkassen-Marktführer NCR bei vielen Standalone-Anwendern über den Preis ausgestochen hat, einen Marktanteil von über 50 Prozent bei POS-Systemen.

Die US-Firma Siemens Communication Systems Inc. (SCSI) aus Boca Raton/Florida bahnt der Münchner Mutter den Weg auf einen der am schwierigsten zu erobernden Märkte der Welt. Mit dem Tokioter Büroelektronikkonzern Canon schloß die SCSI jetzt einen Dreijahresvertrag über die Vermarktung der deutsch-amerikanischen Kommunikationssysteme des Typs "Saturn" in Japan. Diese digitalen Nebenstellenanlagen sollen zwar als Teil des Büroautomationskonzepts von Canon, aber unter dem Namen Siemens vertrieben werden.

Des Know-hows der Delta Software GmbH bedient sich die Nixdorf AG. Mit dem Softwarehaus vereinbarten die Paderborner kürzlich eine Nutzung und Vermarktung des Softwareentwicklungssystems Delta auf Nixdorf-Hardware. Da das Produkt eine zielsystemunabhängige Programmentwicklung (in Cobol) erlaubt, mißt ihm Nixdorf eine "große strategische Bedeutung" bei. Software, die heute für die Systemfamilien 8860 oder 8890 sowie für die Banken-Netzwerk-Computer entwikkelt wird, könne morgen, so das Unternehmen, für die Unix-Systeme der Targon-Serie generiert werden. Mit Delta geschriebene Programme seien auch für heterogene Systemumgebungen geeignet. Es ist geplant, dieses portable System in eine geschlossene Nixdorf-Softwareumgebung zu integrieren.

Die Lockheed-Tochter Metier Management Systems und IBM haben für die Bundesrepublik einen Vertriebspartnervertrag geschlossen. Die deutsche Metier GmbH will durch die Allianz mit Big Blue ihre Projektmanagement-Software Artemis forcieren.