Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1985 - 

Marktbeherrschende Unternehmen gefährden DV-Industrie:

Nixdorf warnt vor privaten Monopolen

WILDBAD KREUTH (CW) - Monopolartiges Verhalten von marktbeherrschenden Unternehmen, die selbst Weltstandards setzen, stellt nach Ansicht von Heinz Nixdorf eine besondere Gefährdung für die deutsche Computerwirtschaft dar.

Als weitere kritische Punkte für die heimische DV-Branche nannte der Paderborner Unternehmer, der als Gastreferent zu der Klausurtagung der Bonner CSU-Landesgruppe im oberbayerischen Wildbad Kreuth geladen war, den Willen Japans, den Weltmarkt zu beherrschen sowie Störungen der Marktwirtschaft durch staatliche Einflußnahme auf die Forschung wie zum Beispiel durch das US-Verteidigungsministerium.

Darüber hinaus bemängelte Nixdorf aber auch die derzeit vom Bundesforschungsministerium praktizierte Förderung: Sie nehme zu wenig Rücksicht auf die Auswirkungen, die sich daraus für den Arbeitsmarkt ergäben. So sei unter diesem Aspekt die Subventionierung etwa der Stahlindustrie kaum noch zu vertreten. Wirtschaftliches Wachstum und damit die Sicherung von Arbeitsplätzen würden nur mit dem Einsatz von neuen Techniken erreicht.

Vorrangig gelöst werden sollten nach Ansicht des Firmenchefs vielmehr Probleme der Informationstechnologie, der Digitalisierung des vorhandenen Telefonnetzes sowie des Einsatzes der Glasfasertechnik.