Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.08.1987

Nixdorfs Neubaupläne gehen doch in Erfüllung

STUTTGART (CW) - So schnell kann eine Meldung überholt sein: Die vorige CW war noch gar nicht ausgeliefert, da erreichte uns die Meldung, daß die Nixdorf AG dank des plötzlichen Eingreifens von Lothar Späth doch das Schulungszentrum in Degerloch bauen kann. Der Ministerpräsident hatte nämlich in aller Stille den Vergleichsverwalter der Baufirma Epple, um deren Grundstück es ging, außerdem OB Manfred Rommel und Nixdorf-Chef Klaus Luft zu einem Kompromißgespräch in die Staatskanzlei eingeladen.

Jetzt kauft Luft das Areal direkt bei Epple, wenn auch - wie es heißt - zu einem höheren Preis als die 17 Millionen Mark, die die Landeshauptstadt an Epple überwiesen hatte und nun zurückerhält. Um aus dem ursprünglichen Vertrag aussteigen zu können, hatte der Vergleichsverwalter sich auf Formfehler seitens der städtischen Beamten berufen. Der Deal war für ihn offenbar rundum erfolgreich: Die Firma Epple ist inzwischen sogar als Auftragnehmer für den Nixdorf-Neubau im Gespräch. Es geht um 30 Millionen Mark.