Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1993

Noch dichter Nebel um Iceberg Gewinne von Storagetek gingen um 5,3 Millionen Dollar zurueck

LOUISVILLE (CW) - Die Gewinne der Storage Technology Corp. schwinden. Der Iceberg-Produzent in spe konnte fuer das zweite Quartal des laufenden Geschaeftsjahres mit 1,3 Millionen Dollar nur einen mageren Profit ausweisen. Im Vorjahresabschnitt hatte Storagetek noch 6,6 Millionen Dollar Gewinn verbuchen koennen. Die Umsaetze gingen von 386,4 Millionen auf 355,1 Millionen Dollar zurueck.

Wie viele seiner Kollegen begruendete auch Ryal Poppa, President und Chairman des Speichersystem-Spezialisten, den Einbruch mit der Rezession in Europa und mit dem starken Dollar. Zwar laufe das Grosssystemgeschaeft in den USA weiterhin gut, aber im Midrange- Bereich bekomme das Unternehmen die Konkurrenz staerker zu spueren: "Wir nehmen an, dass wir in unserem Midrange-Geschaeft demnaechst neue Schwerpunkte setzen muessen, wenn wir konkurrenzfaehig bleiben wollen", raeumte Poppa ein.

Obwohl bei den Grosssystemen dem Chairman zufolge kein Einbruch zu verzeichnen sei, wartet die Storagetek-Klientel immer noch auf die inzwischen dreimal verschobene

Auslieferung des Disk-Array-Speichersystems "Iceberg". Bis der neue, in RAID-Technologie aufgebaute Speicher auf den Markt kommt, kann es allerdings noch dauern. Zwar plant das Unternehmen im vierten Quartal, die Produktion aufzunehmen, aber Umsaetze aus diesem Geschaeft erwartet Poppa nicht vor 1994.

Wie Storagetek weiter mitteilte, wurde die bisher in Privatbesitz befindliche Softwareschmiede Sceptre Corp. uebernommen, die sich auf Software fuer die Steuerung von Festplattenspeichern in offenen Computerumgebungen spezialisiert hat. Der Kaufpreis wurde nicht bekanntgegeben.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres setzte Storagetek 688,5 Millionen Dollar um - 31,6 Millionen Dollar weniger als 1992. Der Gewinn ueberstieg allerdings mit 47,7 Millionen Dollar das Vorjahresergebnis von 19,1 Millionen Dollar erheblich.

Fuer das zweite Halbjahr 1993 rechnet Poppa mit keiner nachhaltigen Verbesserung der Situation: "Die Entwicklungen und Herausforderungen dieses Jahres haben wir noch nicht ueberstanden."