Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.2007

Noch ein Tausender

Mit Spire betritt ein weiterer Netzteilhersteller die 1.000-Watt-Klasse. Das "1000W RockIT" erreicht einen Wirkungsgrad von bis zu 85 Prozent und verfügt über modulare Kabelstränge.

Von Boris Böhles

Händler und Assemblierer, die Systeme mit Quadcore-Prozessoren und zwei oder vier High-End-Grafikkarten verkaufen, müssen den Rechnern ein leistungsstarkes Netzteil spendieren. Zwar werden 1.000-Watt-Modelle wie das "1000W RockIT" vom Spire noch nicht benötigt, High-End-Systeme kommen aber auf 600 bis 700 Watt Stromverbrauch bei Vollauslastung. Das Netzteil sollte immer ein paar hundert Watt als Reserve bieten, um eine konstante Stromversorgung des Rechners zu gewährleisten. Somit sind 1.000-Watt-Geräte in entsprechenden Systemen nicht zu hoch bemessen.

Das 1000W RockIT verfügt über abnehmbare Kabelstränge. Neben einem 20+4-Pin-Mainboard-Stecker hat das Netzteil unter anderem über zwölf SATA- und vier PCI-Express-Stecker. Ein temperaturgeregelter 120-Millimeter-Lüfter kühlt das Kraftwerk und erzeugt dabei maximal 23 Dezibel. Bis zu einer internen Temperatur von 45 Grad beträgt der Geräuschpegel sogar nur unhörbare zehn Dezibel.

Zu einer besseren Kühlung soll das Gehäuse aus einer Guss-Zinn-Bronze-Legierung beitragen. Die hochwertigen Spezifikationen lässt sich Spire gut bezahlen: Der Händlerpreis beträgt 230 Euro, der UVP ist mit rund 287 Euro angegeben. Distributoren sind API, Intos-Electronics und Wippermann.