Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.1996 - 

ICDP-Kongress '96 kritisiert OMG und OSF

Noch fehlt es an Standards fuer Multimedia und mobile DV

Verbal unterstuetzt wurden die Veranstalter von Sachsens Ministerpraesident Kurt Biedenkopf, der forderte, dass Industrie, Wirtschaft und Verwaltung "offen fuer die neuen Entwicklungen sein" und die junge Generation an Techniken wie Datenautobahn und Multimedia heranfuehren sollten. Die dafuer noetigen Standards versprachen Richard Soley, Vice-President und Technical Director der Object Management Group (OMG), Boston, und Walter Tuvell, Technical Architect bei der Bostoner Open Software Foundation (OSF). Sie plaedierten fuer eine einheitliche Objekttechnologie und Middleware-Techniken. Auf das Verlangen einiger Teilnehmer nach mehr Datensicherheit fuer die Common Object Request Broker Architecture (Corba) der OMG, einem der Eckpfeiler einer objektorientierten Zukunft, reagierten die beiden Manager mit vagen Versprechungen.

Alexander Schill, Leiter fuer Rechnernetze an der TU Dresden und Organisator der Konferenz, kritisierte daher, dass bislang weder die OSF noch die OMG ein "anspruchsvolles und machbares Konzept" fuer Multimedia und Mobile Computing vorgelegt haetten. Loesungen erhofft er sich daher weniger von diesen Standardisierungs- Organisationen als von der Industrie, die etwa die Haelfte der rund 350 Gaeste stellte.