Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.1979 - 

Honeywell Bull verbessert Betriebsystem GCOS 64:

Noch mehr Funktionen in die Firmware

KÖLN (je) - Für das Honeywell Bull Computersystem 64 steht nicht ein erweitertes Peripherieangebot zur Verfügung, auch in der Zentraleinheit ihres umsatzstärksten Rechnermodells haben die Kölner mit der Entwicklung des Betriebssystems GCOS Release 1D in Mikrocode-Technologie für mehr Leistung gesorgt.

Anwender, die ihr. Modell 64 bisher unter GCOS Release 1C fuhren, können durch die (kostenlose) Übernahme des fortentwickelten Betriebssystems eine 10- bis 15prozentige Leistungssteigerung des Hauptspeichers erzielen, ohne an der Hardware etwas ändern zu müssen. Ermöglicht wird dies durch eine optimierte Speicherverwaltung, für die die neue Firmware verantwortlich zeichnet.

Transaktions-Potenz erweitert

Release 1D bringt eine Erweiterung des Transaction Driven Systems (TDS) mit sich. Damit wird sichergestellt, daß der - nun mögliche - Zugriff auf die IDS II-Datenbank wie auch alle Job-Ferneingaben und -Fernverarbeitungen in jeder Hinsicht störungsfrei verlaufen.

Interessant für viele Anwender dürfte sein, daß es sich bei den anschließbaren Terminals oder Satellitensystemen durchaus auch um Systeme anderer Hersteller handeln kann. Honeywell Bull weist auf funktionierende Verbundnetze mit Nixdorf-, Olivetti- und Triumph/ Adler-Systemen hin. In allen diesen Fällen endet der Honeywell Bull-Service an der Schnittstelle, erforderliche Anpassungen werden dem Anwender oder der "Gegenseite" überlassen.

Interaktive Dienst-Software

Mit der Release 1D erhält der Kunde auch die Grundausstattung einer interaktiven Dienst-Software für die Programmierung im Dialog. Will er sich der beiden Ausbaustufen bedienen, die ebenfalls angeboten werden, so muß er in die Tasche greifen: online-Programmentwicklung, also etwa das Pflegen von Quellprogrammen oder Erweitern von Bibliotheken, wird für ihn möglich, wenn er 503 Mark Lizenzgebühr monatlich zu zahlen bereit ist. Weitere 359 Mark pro Monat sind für den Interaktiven Text-Editor zu entrichten. Mit ihm kann man vorn Terminal aus Programmbefehle zeilenweise modifizieren.

GCOS 64 Release 1D besitzt auf Source-Ebene Aufwärtskompatibilität zum Betriebssystem GCOS 66. Soweit das Umsteigen auf das größere Modell 66 die Übersetzung von Ursprungsprogrammen erforderlich macht, ist Honeywell Bull dem Kunden behilflich.