Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.2009

Nokia erleidet im 4. Quartal Umsatz- und Gewinneinbruch (zwei)

Vor allem im Segment Devices & Services gingen die Einnahmen stark zurück (-26,9%), während der Umsatz von Nokia Siemens Networks lediglich um 5,3% schrumpfte.

Vor allem im Segment Devices & Services gingen die Einnahmen stark zurück (-26,9%), während der Umsatz von Nokia Siemens Networks lediglich um 5,3% schrumpfte.

Auch das Nettoergebnis von 576 Mio EUR blieb deutlich hinter den Erwartungen zurück: Hier hatten Analysten mit 977 Mio EUR gerechnet.

Nokia-CEO Olli-Pekka Kallasvuo sagte, in den vergangenen Wochen habe sich das konjunkturelle Umfeld rapide eingetrübt. Die Mobiltelefonbranche sei durch das schwache Konsumentenvertrauen, nie dagewesene Wechselkursschwankungen und die zurückhaltende Kreditvergabe belastet worden.

Nokia habe vor diesem Hintergrund Kostensparmaßnahmen ergriffen. Oberste Priorität habe auch weiterhin die Erhaltung der starken Kapitalstruktur, so der Manager.

In die Zukunft des Handymarktes blickt Nokia noch pessimistischer als zuletzt: Das Unternehmen rechnet 2009 mit einem Minus beim branchenweiten Mobiltelefonabsatz von 10%. Zuletzt hatte Nokia nur mit einem Rückgang um 5% oder darüber gerechnet.

Webseite: http://www.nokia.com DJG/ncs/kla Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.