Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.1989

Nokia kauft holländischen Kabel-Hersteller

AMSTERDAM (IDG) - Die finnische Nokia-Unternehmensgruppe plant, eine internationale Kabel-Gesellschaft aufzubauen. Aus diesem Grund hat sich der Elektronik-Konzern mit 51 Prozent in das holländische Kabel-Unternehmen NKF-Holding eingekauft. Der nette Unternehmensbereich, der die bisherigen Kabel-Aktivitäten von Nokia beinhalten wird, soll einen Umsatz von 740 Millionen US-Dollar machen. Nokia-Kabel hat Produktionsstätten in Finnland, der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei.

Die holländische NKF, die 1986 das Ziel eines erfolgreichen Management-Buyouts durch den Philips-Konzern war, hat drei Niederlassungen in Holland und besitzt einen Anteil an der Berliner Kaiser-Kabel. Die Holländer bieten neben ihrem Hauptgeschäft auch Beratung, Netzwerkdesign, Projekt-Planung und -Training an. Das NKF-Management wird - unterstützt von zwei Nokia-Repräsentanten - die nette Gruppe leiten, die durch Wachstum und weitere Akquisitionen ein wichtiger europäischer Kabelproduzent werden will.