Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.2007

Nokia Siemens Networks verliert im 3Q operativ 120 Mio EUR

HELSINKI (Dow Jones)--Das Gemeinschaftsunternehmen von Nokia und Siemens im Bereich der Telekomausrüstung hat im dritten Quartal einen Verlust von 120 Mio EUR geschrieben. Damit habe sich die Marge auf minus 3,3% gestellt, teilte die Nokia Oy am Donnerstag bei Vorlage der Drittquartalszahlen mit. Nokia ist wie Siemens mit 50% an der Sparte beteiligt, hat aber die operative Führung. Der finnische Telekomausrüster kündigte 500 Mio EUR zusätzliche Restrukturierungskosten für das Joint Venture an.

HELSINKI (Dow Jones)--Das Gemeinschaftsunternehmen von Nokia und Siemens im Bereich der Telekomausrüstung hat im dritten Quartal einen Verlust von 120 Mio EUR geschrieben. Damit habe sich die Marge auf minus 3,3% gestellt, teilte die Nokia Oy am Donnerstag bei Vorlage der Drittquartalszahlen mit. Nokia ist wie Siemens mit 50% an der Sparte beteiligt, hat aber die operative Führung. Der finnische Telekomausrüster kündigte 500 Mio EUR zusätzliche Restrukturierungskosten für das Joint Venture an.

Ein Grund für den Verlust im dritten Quartal seien Restrukturierungskosten von 86 Mio EUR gewesen. Ohne diese Posten habe das operative Ergebnis bei minus 34 Mio EUR gelegen. Dies habe einer Marge von minus 1% entsprochen nach minus 10,5% im zweiten Quartal 2007. Zu dieser Verbesserung habe die Umsatzentwicklung beigetragen. So sei der Umsatz der Sparte um 6,9% auf 3,674 Mrd EUR gewachsen. Im Vorquartal hatte aber auch eine Neubewertung der Lagerbestände das Ergebnis um 182 Mio EUR gedrückt.

Im dritten Quartal schrieb Nokia Siemens Networks 144 Mio EUR auf immaterielle Vermögenswerte und für die Bilanzierung von Einkaufspreisen ab. Ohne all diese Sonderposten sei die operative Marge im dritten Quartal mit 3% positiv gewesen.

Nokia hielt an ihrem Ziel fest, bei Nokia Siemens Networks bis Ende 2008 jährliche Kostensynergien von 1,5 Mrd EUR zu heben. Zusätzlich seien 500 Mio EUR jährlicher Kostensynergien identifiziert worden, die ebenfalls bis Ende 2008 erreicht werden sollen.

Allerdings lägen die erwarteten Kosten für das Heben dieser Synergien nun etwas über 2 Mrd EUR statt wie angekündigt bei 1,5 Mrd EUR. Nokia begründete dies unter anderem mit der Möglichkeit, das Produktportfolio des Joint Ventures noch verändern zu müssen. Der größte Teil der Restrukturierungskosten soll im vierten Quartal verbucht werden. Bis Ende des dritten Quartal seien für das Heben der Synergien bereits 991 Mio EUR an Kosten entstanden.

Webseiten: http://www.nokia.com DJG/jhe/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.