Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.2014 - 

Polizei verliert die Spur

Nokia zahlte mehrere Millionen an Symbian-Erpresser

Nokia hatte mit Symbian einen Anteil am – damals noch deutlich kleineren - Smartphone-Markt, von dem man heute mit Windows Phone noch weit entfernt ist. Im Jahr 2007 wurde das den Finnen zum Verhängnis, denn Nokia wurde, wie jetzt bekannt geworden ist, damals wegen Symbian um einen Millionenbetrag erpresst.

Kriminelle drohten, den Verschlüsselungsalgorhythmus von Symbian zu veröffentlichen und damit Angreifern Tür und Tor zu öffnen. Nokia sah sich daher gezwungen, eine Entscheidung zu treffen – und man zahlte, um die Sicherheit des Systems und der Anwender zu erhalten.

Ein Nokia-Handy mit dem Betriebssystem Symbian aus einer Zeit, als moderne Handys noch anders aussahen.
Ein Nokia-Handy mit dem Betriebssystem Symbian aus einer Zeit, als moderne Handys noch anders aussahen.

Der nicht genau bezifferte Millionenbetrag sollte – ganz und gar filmreif – auf einem Parkplatz im finnischen Tampere übergeben werden. Nokia hatte natürlich die Polizei eingeschaltet, um die Verbrecher dingfest zu machen. Die Ordnungshüter schafften es jedoch, die Spur der Erpresser zu verlieren, nachdem sie diese noch bei der Abholung des Geldes beobachtet hatten.

Die Erpresser konnten also mitsamt der Nokia-Millionen flüchten. Das ist auch der Grund, weshalb dieser Fall noch immer als ungelöst in den Akten der finnischen Behörden auftaucht, denn gefasst wurden die Verbrecher nie. Heute ginge so eine Erpressung wohl direkt in die Hose, schließlich ist Symbian mittlerweile de facto ein Open-Source-Projekt, die Unterstützung durch Nokia ist vorbei. (tö)

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!