Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.1981

Non-impact Drucker im Kommen

SAN JOSÉ (pi) - Mit einer jährlichen Wachstumsrate von 23 Prozent bis 1985 wird der Markt für Non-impact-Drucker auf ein Gesamtvolumen von 2,7 Milliarden Dollar wachsen. Dies geht aus einer Studie der Strategic Business Services Inc., San José, hervor. Als Grund für diese Entwicklung gibt das Unternehmen die größere Kosteneffizienz von Non-impact-Druckern an.

Die Entwicklung wird laut Report für die einzelnen Technologien unterschiedlich verlaufen. So wird allein das Produktionsvolumen von Laser-Druckern bis 1985 die "Traumgrenze" von 1,5 Milliarden Dollar überschreiten. In Abhängigkeit von den Anwendungsmöglichkeiten zeichnet sich die geringste Wachstumsrate für elektrolytisch arbeitende Drucker ab. Den Startschuß auf dem Distributed Data Processing-Druckermarkt der 80er Jahre setzten Hewlett-Packard durch die Einführung ihres Lasersystems 2680 und Xerox mit der 5700.

Zusätzlichen Konkurrenzdruck auf diesem schnell wachsenden Markt prognostiziert Strategic durch die Weiterentwicklung von Ink-jet-Printern und magnetischen Druckern für den DDP-Einsatz.