Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.01.1992

Norm-Interface für Sinix in SNA-Umgebung

MÜNCHEN (pi) - Mit dem "Common Programming Interface for Communications" (CPI-C) bietet SNI eine nach X/Open-Spezifikationen genormte Programmschnittstelle für Unix-Systeme in SNA-Umgebungen an.

Die CPI-C-Schnittstelle ist Bestandteil der Programmschnittstelle Sinix API. Sie ermöglicht die X/Open-konforme Programm-zu-Programm-Kommunikation in SNA-Netzen und die Portabilität der Anwendungen auf verschiedenen Plattformen. Neben CPI-C- können auch APPC-Anwendungen (Advanced Program-to-Program Communication) die Kommunikationspartner sein. CPI-C ist als "X/Open Developers Specification" definiert und soll Bestandteil des anstehenden XPG4-Gütesiegels nach dem nächsten "Portability Guide" der X/Open werden.

Für die SNI-Systeme MX300 und MX500 steht das Produkt bereits zur Verfügung, für das RISC-basierte System RM600 soll es bis Mitte dieses Jahres auf dem Markt sein. Es wird mit der Software "Transit-LU6", Version 3.1, ausgeliefert. Dieses umfaßt CPI-C für SNA-Peer-to-Peer-Kommunikation (PU2.1/LU6.2) sowie SNA-Host-Kommunikation (PU2.0/LU6.2), die Schnittstelle APPC als Migrations-Interface und LU6.2 als Basis für die Bürokommunikation mit "Disoss".