Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Compact-Computer und neues Technovision-Release für den C-Markt:


21.08.1987 - 

Norsk Data sucht einfacheren CIM-Einstieg

MÜNCHEN (CW) - Neue Marktsegmente im CIM-Bereich will sich die Norsk Data GmbH mit ihrer neuen Rechnerserie 5000 sowie einem weiteren Release der Technovision-Software erschließen. Der Einstieg in die ND-Welt liegt jetzt bei 125 000 Mark.

"Ist auch Norsk Data jetzt endlich aufgewacht?", fragte Marketing-Chef Walter Seemann rhetorisch. Seine Antwort: Die Ankündigung insbesondere der neuen Hardware sei nicht etwa nur die Reaktion auf Workstation-Konzepte anderer Hersteller, sondern "die Ausgangsbasis für integrierte CIM-Lösungen mit den Schwerpunkten CAD, NC, PPS, automatisierte Arbeitsplanerstellung und Bürokommunikation".

Die Hardware der neuen ND-5000-"Compact"-Computer ist Herstellerangaben zufolge vor Ort bis zu 3,5 Mips Leistung, 4 MB Hauptspeicher vier 125-MB-Plattenlaufwerke und der Anschlußmöglichkeit von 48 Terminals ausbaubar. Vor allem in der zentralen Datenbank sieht Seemann einen wesentlichen Unterschied zu klassischen Workstation-Konzepten mit mehreren vernetzten Rechnersystemen und verteilter Datenbank. Ein weiterer Unterschied sei die realisierte Integration von CAD-, NC-, PPS- sowie automatisierter Arbeitsplanerstellungs- und Bürokommunikations-Software mit Zugriff auf eine gemeinsame Datenbank.

Für den Einstiegspreis von 125 000 Mark erhält der Anwender eine 32-Bit-Zentraleinheit, E/A-Prozessor, 2 MB Hauptspeicher, 125 MB Festplatte, 125 MB Streamertape, 1,2 MB Floppy, einen CAD/CAM-Arbeitsplatz und Anschlußmöglichkeiten für weitere sieben Arbeitsplätze sowie die Technovision-Basis-Software.