Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.08.2000 - 

Nach Bekanntgabe von guten Geschäftszahlen

Nortel setzt seine Expansionsstrategie fort

04.08.2000
MÜNCHEN (CW) - Kurz nach der Bekanntgabe der Ergebnisse für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres geht Nortel Networks wieder auf Einkaufstour. Für 7,8 Milliarden Dollar übernimmt der Hersteller Alteon Websystems.

Nortel verfolgt inzwischen eine ähnlich aggressive Übernahmestrategie wie sein Konkurrent Cisco Systems. 1998 landeten die ursprünglich im TK-Bereich beheimateten Kanadier ihren ersten Coup, als sie für 9,1 Milliarden Dollar Bay Networks schluckten und sich damit den Einstieg in den Bereich Datennetze sicherten. 1999 waren es fünf Akquisitionen, mit denen Nortel seine Position zu festigen suchte, und im laufenden Jahr ist noch kein Monat vergangen, in dem die Kanadier nicht mindestens eine Übernahme angekündigt hätten. Den Monat Juli markiert die Ankündigung, Alteon Websystems Inc. für 7,8 Milliarden Dollar in Aktien zu kaufen.

Das 1996 gegründete Unternehmen hat sich früh auf das Switching von Web-Content sowie Lastverteilungslösungen für verteilte Server-Farmen konzentriert. Die zugrunde liegende Technologie will Nortel eigenen Aussagen zufolge mit seinen Lösungen integrieren, um hochleistungsfähige, moderne Internet-Data-Center zu errichten. Mit dem Abschluss der Transaktion soll Alteon eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des kanadischen Anbieters werden.

Die Börse reagierte empfindlich auf die Ankündigung: An der Wallstreet fielen die Nortel-Aktien um acht Prozent, der Kurs von Alteon gab um zehn Prozent nach.

Nur wenige Tage vor der Ankündigung der Übernahme von Alteon hatte Nortel die Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2000 vorgelegt. Die Kanadier konnten ihren Umsatz in den letzten drei Monaten um 48 Prozent auf 7,82 Milliarden Dollar steigern. Der Nettogewinn für diesen Zeitraum betrug 561 Millionen Dollar oder 18 Cent pro Aktie. Einen bitteren Beigeschmack gibt es allerdings: Rechnet man einmalige Gewinne und Ausgaben sowie Kosten für Akquisitionen hinzu, ergibt sich ein Nettoverlust von 745 Millionen Dollar.

Angesichts der positiven Umsatzentwicklung hat Nortel aber die Gesamtprognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. John Roth, President und Chief Executive Officer (CEO), geht eigenen Angaben zufolge nun von einem Umsatzwachstum in Höhe von 40 Prozent für das gesamte Jahr aus. Auch das nächste Geschäftsjahr soll erfolgreich werden: Der Hersteller hofft, 2001 beim Gewinn pro Aktie 30 bis 35 Prozent zulegen zu können.

Akquisitionen im Jahr 2000 (Auswahl)

Januar: Promatory Communications Inc. (778 Millionen Dollar in Aktien)

Februar: Dimension Enterprises Inc. (64,5 Millionen Dollar in bar)

März: Xros Inc. (3,3 Milliarden Dollar in Aktien); Coretek Inc. (1,43 Milliarden Dollar in Aktien)

April: Architel Systems Corp. (395 Millionen Dollar in Aktien)

Mai: Photonic Technologies (35,5 Millionen Dollar in bar)

Juni: Epicon Inc. (275 Millionen Dollar in bar)

Juli: Alteon Websystems Inc. (7,8 Milliarden Dollar in Aktien)