Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1979 - 

Durch Erwerb von Data 100 in die Spitze der Terminalanbieter gerückt:

Northern Telecom kauft Marktanteile zusammen Von unserem Wiener Korrespondenten Dr. Herbert Laszlo

FRANKFURT - Die Zustimmung der freien Aktionäre der Data 100 Corp. setzte dieser Tage den Schlußstrich unter die Schaffung eines neuen Computerriesen (vgl. CW-Nr. 11 vom 16. 3. 79: "Sycor-Produkte erweitern Data 100-Palette"). Das zu 60 Prozent zur kanadischen Bell-Gruppe gehörende Fernmeldeunternehmen Northern Telecom rückt damit seine im Oktober 1978 gegründete Northern Telecom Systems Corporation mit einem Schlag auf den vierten Bang des Weltmarktes für die Geräte im Vorfeld des Computers.

Dieser sehr expansive Bereich umfaßt vor allem Datenerfassungsgeräte und Datenendplätze ("Terminals"). Northern Telecom Systems will hier ein komplettes Programm anbieten, das 75 Prozent aller Bedarfsfälle abdecken kann und aus zwei Firmenerwerben stammt. 1977 erwarb Northern Telecom die Sycor Inc. und eine 26-Prozent-Schachtel an Data 100, die 1978 zu der jetzt bestätigten hundertprozentigen Beteiligung aufgestockt wurde. Neue Produkte sollen dann unter der Marke "Northern Telecom" angeboten werden, so daß die Marken "Data 100" und "Sycor" nach und nach auslaufen.

Zu den 1,5 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 20 Milliarden Schilling), die Northern Telecom 1978 umsetzte trug die bereits konsolidierte Tochter Data 100 etwa 150 Millionen Dollar (2 Milliarden Schilling) bei. Wichtigster Habenposten dürfte aber das weltweite Vertriebsnetz sein, das der bisher nur in Nordamerika aktive Konzern über Data 100 eingekauft hat. Es umfaßt etwa 90 Verkaufsbüros und mehr als 300 Wartungsstützpunkte, darunter auch eine Tochter in Österreich.

Data 100 Österreich lag 1978 mit 24 Mitarbeitern und mehr als 20 Millionen Schilling Umsatz nur knapp hinter der Schweiz, wo 26 Mitarbeiter umgerechnet rund 30 Millionen Schilling Jahresumsatz erarbeiteten. Besonders stolz ist man auf die Wachstumsraten. 1978 wuchs Data 100 Österreich um 30 Prozent. 1979 will man ein Wachstum von 50 Prozent schaffen und die hundertste Anlage in Österreich installieren.

Leidtragende der neuen Entwicklung sind die bisherigen Träger des Sycor-Vertriebes. Sowohl Olivetti als auch die in Österreich vom EDV-Fachhandel Tonko vertretene Firma CMC beziehen wesentliche Teile ihres Datenerfassungs- und Terminalprogramms von Sycor. Sie sehen sich plötzlich einer zusätzlichen Konkurrenz durch die Data 100-Organisation gegenüber. Man erwartet, daß beide Firmen ihre Verträge nach deren Auslaufen in den nächsten Jahren deshalb nicht mehr verlängern werden, doch ist bis dahin eine verschärfte Konkurrenz nicht auszuschließen.