Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Ehrgeizige Wachatumspläne in der Bundesrepublik:


18.03.1988 - 

Northern Telecom setzt auf Datex-P

MÜNCHEN (vwd) - Der kanadische Telekommunikationskonzern Northern Telecom Inc. (NT) sieht die Bundesrepublik als "strategischen Markt" mit dem Ziel an, zehn Prozent Marktanteile bei Telefon-Nebenstellenanlagen zu erreichen. Klaus M. Buechner, Geschäftsführer der deutschen Northern Telecom GmbH, verwies in München auf ein 30prozentiges Wachstum 1987 und 1986.

Die Mitarbeiterzahl habe sich, so Buechner bei der Eröffnung der dritten Geschäftsstelle des Konzerns in der Bundesrepublik, 1987 von 74 auf 137 erhöht. Innerhalb von drei bis vier Jahren solle die Beschäftigungszahl in der Bundesrepublik auf 300 bis 400 steigen. Im Großraum Frankfurt wurde für sechs Millionen Mark ein Gelände für einen Firmensitz erworben. NT sieht in der Bundesrepublik große Marktchancen, da erst 15 bis 20 Prozent der Nebenstellenanlagen digitalisiert seien. Genaue Umsatzzahlen in der Bundesrepublik nannte Buechner nicht, da ein Teil des Geschäftes über Fertigungsstätten im europäischen Raum und über die AEG, den bundesdeutschen Lizenznehmer für Daten-Paketdienste, abgerechnet wird.

Große Hoffnungen macht sich Buechner hinsichtlich eines Bundespostauftrages zur einführung der zweiten Phase des Datex-P-Dienstes mit einem Volumen von 150 Millionen Dollar, der zwischen 1989 und 1994 abgewickelt werden soll. NT/AEG steht mit dem Angebot im Wettbewerb zu Siemens. Beim Datex-P-Netz erwartet die Bundespost ein Wachstum von derzeit 28 000 Anschlüssen auf 140 000 bis 150 000 Mitte der 90er Jahre. 1980 hat Northern Telecom schon den ersten Bundespostauftrag für den Datex-P-Dienst erhalten.

Zu Umsatzverschiebungen werde 1988 beitragen, daß NT seine Aktivitäten mit Data Systems, die rund zwei Prozent zum NT-Weltumsatz 1987 von rund 4,9 Milliarden Dollar beitrugen, auf den britischen Konzern STC Plc. übertrug, an dem NT mit 27,5 Prozent beteiligt ist. In der Bundesrepublik wechselt das Data Systems Geschäft von NT auf die STC-Tochter ICL Deutschland GmbH, Nürnberg.