Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.1981

Northern Telecom und Data 100:Flaggschiff in Winchester

HANNOVER (pi) - Die Data 100 GmbH, Tochtergesellschaft der Northern Telecom, bringt ein weiteres Computermodell für dezentrale Datenverarbeitung nach Hannover. Zusammen mit dem Software-Paket zur integrierten Textbearbeitung sei damit ein weiterer Schritt zum elektronischen Büro getan.

Das neue Computermodell mit der Bezeichnung "585" unterscheidet sich, wie Data 100 angibt, äußerlich nur wenig von dem jetzt im mittleren Leistungsbereich liegenden Modell 445. Der neue Prozessor erhöhe den Durchsatz um 50 bis 100 Prozent und

könne den doppelten Hauptspeicher verwalten. Die maximale Ausbaustufe liege jetzt bei 512 KB.

Eine weitere Leistungssteigerung betreffe den eingebauten Massenspeicher. Durch Einsatz von Winchester-Technologie könnten in das Gehäuse zwei Laufwerke integriert werden. Jedes verfüge über 11 oder 22 MB. Ohne externe Magnetplatten könne das System über 44 MB Massenspeicher verfügen. Die Laufwerke arbeiteten mit durchschnittlichen Zugriffszeiten von 30 Millisekunden. Zusätzlich seien vier externe Wechselplattenlaufwerke anschließbar, so daß die Maximalkapazität jetzt 342 MB betrage.

Bis zu sechzehn Bildschirme können ohne zusätzliche technische Einrichtungen bis zu 1600 Meter von der Zentraleinheit entfernt installiert sein.

Die Software basiere auf dem Multitasking-Betriebssystem Omnitask der Serie 400, wurde jedoch im Hinblick auf Geschwindigkeit, Durchsatz und Platzbedarf weiter optimiert. Speziell die Bildschirmverwaltung wurde laut Hersteller-Angaben erheblich verbessert.

Neue Software-Pakete und Dienstprogramme erweiterten die Einsatzmöglichkeiten. Ein Text-Editor, dessen Funktionen und Kommandos dem IBM TSO-SPF sehr ähnlich sind, vereinfache die Erfassung und Pflege von Quellprogrammen. Die integrierten Funktionen zur Textbearbeitung verfügten über Schnittstellen zur normalen Dateiverarbeitung, so daß Textverarbeitung sowohl autonom als auch als Bestandteil einer Datenverarbeitung eingesetzt werden kann.

Erste Installationen in Europa seien für Mitte 1981 geplant.

Informationen: Data 100 GmbH, Lyoner Str. 30, 6000 Frankfurt-Niederrad, Tel.: 06 11/6 66 30 71, Tx.:416 980

Auf der Messe: CeBIT (Halle 1), Stand A 301.