Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.1979

Nosferatu

Trauerwein hat ein für einen DV-Mann - wie er meint - konsequentes Hobby: Vampir-Literatur und Vampir-Filme. Tagsüber funktioniert er wie ein Japanchip in Keramik.

Nur merkt seine bessere Hälfte davon nicht viel, weshalb sie neuerdings Fragen stellt, seinen Job betreffend - teilhaben will an S.T.s Digital-Welt.

Merkwürdiges kommt dabei immer wieder heraus, wenn Trauerwein im Ehebespräch nächstens das Stichwort "IBM" souffliert: "Klaus Kinski for Chairman" forderte jene neulich mit entwaffnender Ironie.

Die Assoziation "Nosferatu - Fledermaus - Unbundling" war in diesem Falle schneller hergestellt. Und bei ihrer anschließenden Frage, warum IBM die 4300 im Langzeitmietvertrag nur mit 24 Monaten anbieten würde, hielt S.T. zunächst hilflos den blanken Hals hin: Kaufen, kaufen, kaufen. . .

Doch dann konnte S.T. mit einem todsicheren Gegenmittel die Knoblauch-Lücke schließen: "Mußt du mal die Leasing-Onkels mit konfortierten". Der Querverweis hatte indes nicht die erhoffte Wirkung. Denn die nächste Frage seines Eheweibes ließ Sebastin das Blut in den Adern gerinnen:" Wird IBM IMS einfrieren?" Wenn er das selber wüßte.

Fehlt noch, daß sie nachbohrt: "Liegt Armonk in Transsylvanien?"