Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.04.1990

Notizbuch im Telefon integriert

MÜNCHEN (pi) - Zum Anschluß an das Telefonsystem "Hicom 100" hat die Siemens AG einen Nebenstellenapparat mit elektronischem Fernsprechregister entwickelt.

"Set 191" speichert rund 800 Namen mit Rufnummern. Zu jedem Eintrag kann der Anwender einen Adressen- oder einen Terminvermerk mit Kurznotiz machen. Hierfür stehen zwölf Speicherplätze bereit. Zur Erinnerung sendet das Telefon akustische und optische Signale aus. Das Display verfügt über acht Zeilen mit jeweils 40 Zeichen, für die Dateneingabe ist eine 44teilige Schreibtastatur vorhanden.

Weitere Leistungsmerkmale sind unter anderem Funktionen wie Wahl per Namenstaste, integrierte Gegensprechanlage, Anrufbeantwortung per Display sowie ein Speicher für Rückrufwünsche. Vor Datenverlust schützt laut Anbieter ein Festspeicher, der bei Stromausfall auch ohne Batterie sein Gedächtnis behält. Ein elektronischer Code schützt vor unbefugtem Zugriff.