Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Data General bringt Emulator-Software

Nova und Eclipse rechnen mit 360 und 370

07.03.1975

FRANKFURT - Am 5. März kündigt die Data General für Deutschland in Frankfurt das erste Software-Paket für die Eclipse an.

Zwei Emulator-Programme für den Einsatz von Nova- und Eclipse-Kompaktrechnern als RJE-Stationen (Remote Job Entry). Durch die Emulator-Programme wird jetzt ein Anschluß beider Systeme als Satellitenrechner an IBM 360- und 370-Anlagen möglich.

Der erste Emulator simuliert ein aus Zeilendrucker und Kartenleser bestehendes IBM 2780-Terminal. Der zweite verwandelt die Nova oder Eclipse in eine sehr viel leistungsfähigere HASP-Work-Station .

Beide Emulatoren laufen unter dem kernspeicherresidenten Echtzeit-Betriebssystem RTOS (Real Time Operating System) und unter dem Echtzeit-Plattenbetriebssystem RDOS (Real Time Disk Operating System). Sie ermöglichen nicht nur den Verkehr mit einem IBM-Zentralrechner 360 oder 370, sondern auch mit entsprechend ausgerüsteten Nova- oder Eclipse- Systemen.

Zum Beispiel kann eines der Emulatorprogramme im Foreground der Data General-Rechner in Echtzeit arbeiten, während im Background Basic-, Fortran- oder Algol-Programme kompiliert, ausgetestet oder gerechnet werden. Die Data-General-Emulatoren können aber auch im Background laufen, wenn im Foreground eine Prozesteuerung schnelle Echtzeitreaktion erfordert.

Punkt-zu-Punkt-Verbindung mit IBM-Rechnern

Mit Fortran-Aufrufen an den Bisynchron-Treiber des Betriebssystems kann die Übermittlung ganzer Dateien zwischen den gekoppelten Rechnern gesteuert werden.

Der HASP-Emulator benötigt unter RTOS 16 K Kernspeicherworte, unter RDOS läuft er in einer Partition von 24 K. Beide Emulatoren werden von Data General ab sofort kostenlos ausgeliefert.