Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.2005 - 

Im Börsenrückblick

Novell: Die Hoffnung bleibt

In einem insgesamt schwachen Börsenumfeld konnte sich Novell vergangene Woche recht gut behaupten. Dabei hatte das Unternehmen für sein drittes Quartal Umsatzeinbußen von knapp fünf Prozent und ein deutlich schlechteres Ergebnis angekündigt (siehe Seite 11). Analysten würdigten jedoch, dass die Netzwerker ihre Kosten senken wollen und das Linux-Geschäft langsam in den Griff bekommen. Außerdem ist die Aktie günstig bewertet. Grundsätzlich bleibt Novell aber weiter in der Kritik. Der Konzern wandle sich zu langsam, ist häufig zu hören. "Ohne Pläne für eine Rationalisierung des Produktportfolios muss Novell schon tiefere Einschnitte in seinem Personalbestand machen, um für uns aus Aktionärssicht interessant zu werden", sagte Jason Kraft von Susquehanna Financial Group. Seine Meinung zur Novell-Aktie: "Negativ". Und bei SG Cowen hieß es: "Weitere Kostensenkung wäre gut für die Gewinnmarge, aber Wachstum und Profitabilität sind wichtiger. Wenn sie fehlen, ist das Aufwärtspotenzial für die Aktie limitiert." (hv)