Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1996 - 

Open Betas sind Ende Mai verfuegbar

Novell legt das Lieferdatum von Netware 4.11 auf September fest

Wie auf der Novell-Entwicklerkonferenz "Brainshare" in Salt Lake City durchsickerte, wird das neue Release international ab dem 15. September ausgeliefert. Die Novell-interne Sprachregelung bezeichnet das Produkt "als logische Erweiterung von Netware 4.10". Die Company wird dieser Definition, so ein Insider, wahrscheinlich mit der Produktbezeichnung Netware 4.11 Rechnung tragen.

Ein wesentlicher Bestandteil von Green River ist der Netware Application Manager. Mit diesem Feature, das bisher nur der 32- Bit-Client fuer Windows 95 beinhaltete, beabsichtigen die Novell- Strategen, Netware-4.11-Server als Application Server zu vermarkten. Das Tool ermoeglicht mit Hilfe der Netware Directory Services (NDS) sowie C2-Sicherheitsmerkmalen die Kontrolle von Clients.

Noch nicht in Netware 4.11 implementiert wird der NT Application Server Manager sein. Das Feature, vermutlich ab Dezember 1996 offiziell verfuegbar, erlaubt von Netware aus die Verwaltung von NT Servern samt ihren Ressourcen. Darueber hinaus werden die bislang rund 1500 fuer Netware 4.10 geprueften Netware Loadable Modules kuenftig gezielt als Anwendungen vermarktet.

Neue Features von Netware 4.11 sind ferner symmetrisches Multiprocessing (SMP), die Administration mehrerer Benutzer gleichzeitig sowie Quick Setup bei Print-Services in Winadmin. Bestandteil von Green River ist ausserdem "Netware IP", wodurch kuenftig auch TCP als Alternative zu IPX/SPX realisiert werden kann. Darueber hinaus enthaelt Netware 4.11 verbesserte SFT-III- Funktionalitaet.

In das Release sind ferner die Clients NT 1.0, OS/2 2.12, VLM 1.21 sowie die 32-Bit-Clients fuer DOS, Windows 3.x, Windows 95 und Mac OS-7 NCP integriert. Mit zum Lieferumfang gehoert zusaetzlich der Web Server, ein interessanter Aspekt angesichts der von Novell- Chef Bob Frankenberg auf der Entwicklerkonferenz Brain- share in Salt Lake City gemachten Ankuendigungen zur neuen Intranet- und Internet-Strategie mit Suns Java (siehe Seite 1).

Wie aus US-Quellen weiter verlautete, soll Netware 4.11 Ende Mai in 100 000 Kopien als Open Beta in Deutschland verbreitet werden. Die Testversionen werden mit einer sogenannten Time bomb versehen, die eine nichtlizenzierte Nutzung des Produktes ab Ende 1996 verhindert. Wer Netware 4.10 im Zeitraum von zwei Monaten vor dem offiziellen Erscheinen des Release von Netware 4.11 beziehungsweise bis zu einem Monat danach kauft, hat Anspruch auf ein Update.