Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Möglicher Nachfolger von President Noorda ging

Novell muß das Ausscheiden von Top-Managern verkraften

17.04.1992

PROVO/UTAH (CW) - Wechsel in Novells Führungsriege: Der amerikanische Anbieter von Netzwerksoftware mußte zwei seiner fünf Abteilungsdirektoren ersetzen.

James C. Bills, Leiter der Netware Systems Group von Novell, und Richard H. Williams, verantwortlich für die Desktop Systems Group, erklärten ihren Rücktritt.

Besonders das Ausscheiden von James C. Bills dürfte der Novell Inc. ungelegen kommen. Der 39jährige Top-Manager, so schreibt das "Wall Street Journal", galt lange Zeit als designierter Nachfolger von Novells President und Chief Executive Officer Raymond J. Noorda (68). Anfang des Jahres aber zeichnete sich bereits ab, daß Bills keine größeren beruflichen Ambitionen bei dem Spezialisten für Netzwerksoftware verfolgte. Einem Novell-Sprecher zufolge nahm er im Januar einen längeren Urlaub, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, und entschied jetzt, nicht mehr ins Unternehmen zurückzukehren.

Bills' Posten nimmt nun Jan Newman ein. Der 32jährige war zuvor bei Novell Vice-President für die Software-Entwicklung.

Weniger überraschend kam der Abschied von Richard H. Williams. Der 48jährige Ex-President und CEO von Digital Research war durch die Übernahme von Digital Research durch Novell vor knapp einem Jahr zu dem Anbieter von Netzwerksoftware gestoßen.

Amerikanische Industriebeobachter erklärten, Williams' Beziehung zu Noorda sei durch die Akquisition angespannt gewesen, zumal er auch noch sein Aufgabengebiet als beschnitten betrachtet habe.

Er wurde durch John Edwards (37) ersetzt. Der ehemalige Marketing Vice-President gilt nach Meinung des "Wall Street Journal" als aufstrebender Star bei Novell.