Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Funktionen für VPNs und E-Commerce


13.08.1999 - 

Novell peppt die NDS um neue Anwendungen auf

SAN MATEO (IDG) - Novell wird in den kommenden Monaten mehr Gewicht auf seine Rolle als Anbieter von systemübergreifenden Verzeichnisdiensten verlagern. Unter der Führung von CEO Eric Schmidt arbeitet das Unternehmen an einigen Diensten und Funktionen, die innerhalb des nächsten halben Jahres die Novell Directory Services (NDS) erweitern werden.

Umfangreiche Neuerungen hat Novell für seine NDS im Auge. Kaum ein aktuelles Thema sparen die Netzwerker in ihren Plänen aus. So sollen die Verzeichnisdienste etwa um Funktionen für die Umsetzung von Virtual Private Networks (VPNs) und E-Commerce erweitert werden. Zudem beschäftigen sich die Ingenieure mit Themen wie der Web-Content-Verwaltung sowie dem regelbasierten Management.

Beim regelbasierten Networking arbeitet Novell an einer Anwendungsebene, die auf den NDS aufsetzen soll. Sie wird Administratoren die Möglichkeit einräumen, Regeln zu definieren, die sich an den Tätigkeiten der Mitarbeiter orientieren. Aufgaben und Privilegien sollen sich unter einer eigens dafür geschaffenen Oberfläche definieren lassen.

Eine weitere zentrale Rolle in den Novell-Plänen spielt ein Tool mit dem Codenamen "SSLizer". Dabei wird das Sicherheitsverfahren Secure Socket Layer (SSL) vom zentralen Verzeichnisdienst verwaltet. Ergänzend möchte Novell einen Trust-Dienst etablieren, der die Authentifizierung und Zertifizierung von Sicherheitsschlüsseln via NDS vornimmt.

Seine E-Commerce-Strategie setzt Novell mit dem Tool "Net Publisher" und einem E-Commerce-Caching-Dienst um. Beide Lösungen basieren wiederum auf den NDS. Bei Net Publisher lassen sich Zugriffsrechte auf definierte HTML-Dokumente via Verzeichnisdienst verwalten. Die Caching-Erweiterung sammelt anhand von Transaktionen Benutzerprofile. Wenn ein Web-Surfer beispielsweise beim Buchhändler Amazon bestimmte Literatur bestellt, werden daraufhin seine Vorlieben in den NDS gespeichert. Beim nächsten Besuch wird er mit speziell auf ihn zugeschnittenen Werbebannern begrüßt.

Die Vorhaben dokumentieren Novells Bestreben, seine NDS auf eine breite Anwendungsbasis zu stellen. Die Netzwerker bemühen sich nachhaltig, die Funktionalität der Verzeichnisdienste auszuweiten, und diese somit in den Unternehmen als unverzichtbare Software zu etablieren. Um sich diesen Weg zu ebnen, stellt Novell mittlerweile sogar Überlegungen an, die NDS zu verschenken oder zumindest kostenlose Testläufe zu erlauben.